26.07.12 13:31 Uhr
 2.106
 

Aussteiger aus Salafisten-Szene warnen vor radikalem Islamismus

Der Salafismus gilt dem deutschen Verfassungsschutz zufolge als aktuell "dynamischste islamistische Bewegung". Immer wieder sorgen seine Anhänger, ob im Inland oder auf internationaler Ebene, für Schlagzeilen. Nun werden erste Stimmen von Aussteigern laut, die vor der konservativen Strömung warnen.

So berichtete im Magazin "Spiegel" nun der ehemalige Salafist Ahmet Stein von seiner Zeit unter den damals gleichgesinnten Glaubensbrüdern, von denen Sicherheitsbehörden aktuell etwa 4.000 in Deutschland vermuten. Ein weiterer Aussteiger spricht von Gehirnwäsche unter den Anhängern.

Beide Ex-Salafisten haben die radikalste Seite des Islam kennen gelernt und ziehen Parallelen zu Scientology. Es wird betont, dass auch im radikalen Islam Andersdenkende sofort als Feinde angesehen werden. Auch der Austritt selbst war nicht einfach: denn auf "Übertritt" steht in der Scharia der Tod.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Islam, Szene, Salafist, Islamismus, Aussteiger
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 13:53 Uhr von Katzee
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant: dass die Aussteiger die Parallelen zu Scientologie sehen. Viele Leute halten ja beide Gehirnwäschesekten für harmlos und "heilbringend", dabei sind beide zerstörerisch für die Persönlichkeit der Menschen, die in ihre Fänge geraten.
Kommentar ansehen
26.07.2012 14:32 Uhr von ImNotThere
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
mal ne etwas dumme frage : ist islamismus an sich nicht schon als radikal anzusehen ?
Kommentar ansehen
26.07.2012 15:35 Uhr von azru-ino
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
das: Christentum ist aber wohl die größte Sekte
Kommentar ansehen
26.07.2012 15:53 Uhr von klartext4u
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2012 16:19 Uhr von tom_bola
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Rasisstenjaeger: Hast Du Dir das alles selbst ausgedacht? Vielleicht hättest Du ja noch ein zweites Buch lesen sollen, bevor Du Dich hier so zur Feile machst.
Kommentar ansehen
26.07.2012 16:49 Uhr von shadow#
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@klartext4u: Meinst du etwa eine

F oll
A uffällige
R echtschreib-
S chwäche

???
Kommentar ansehen
26.07.2012 17:25 Uhr von architeutes
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Rassistenjaeger "wie Hunde die man prügeln muß ,damit sie einen
gehorchen"....
Was willst du darauf als Antwort ??
Kommentar ansehen
26.07.2012 17:32 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Rassistenjäger: wie Du hast immer noch Ausgang?

Geh zurück in Deine Lehmhütte.

Leute die etwas zu sagen haben machen das kurz und knapp und nicht seitweises Geschwafel das keiner liest.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 19:40 Uhr von carpet1
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Rassistenjäger mit seinen latenten Drohungen [edit] Du denkst, der Islam wird hier siegen? Das ich nicht lache. Du redest doch selbst von manipulierten Medien. Und genauso sieht es mit der "Ausbreitung" des Islam aus. Ist halt medienwirksamer solche wie die Salafisten zu zeigen als die Muslime, die sich in Discotheken vergnügen, heimlich Schweinefleisch essen und sich gerne ihr Feierabendbier gönnen. Die Freiheit hat schon immer gesiegt. Nirgendwo anders ist es einfacher nach "seiner Facon" zu leben wie in der westlichen Welt. Deshalb haben die Muslime hier wunderbar die Möglichkeit, sich von ihrem Irrglauben zu lösen....und sie tun es auch, wenn auch versteckt.

[ nachträglich editiert von carpet1 ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 23:44 Uhr von Bruno2.0
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wer nichts weiß, muss alles glauben..

Der Radikale glaube ist immer das schlimmste und gerade Salafisten sind im Vormarsch denn sie holen sich ihren zu lauf von den Versagern die nie etwas hatten und darin dann glauben zu finden....doch das ist ein Irrweg

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 00:51 Uhr von TK-CEM