26.07.12 11:34 Uhr
 402
 

Afghanistan: NATO-Soldaten verprügeln Afghanen - diese laufen zu Taliban über

Am gestrigen Mittwoch haben die Taliban unerwarteten Zuwachs bekommen. 20 afghanische Wachleute, die eigentlich einer NATO-Einheit unterstanden, liefen, nach Streitigkeiten mit australischen Soldaten von der internationalen Schutztruppe für Afghanistan, zu den Taliban über.

Dabei hatten sie ihre Waffen und einiges an Munition im Gepäck, wie der Polizeichef der Provinz Urusgan, Walli Dad am Mittwoch mitteilte. Zuvor sollen die Afghanen von den Soldaten aus Australien geschlagen worden sein.

Die Wachleute sollen daraufhin ihre Wachtürme in Brand gestreckt haben. Dann flüchteten sie. Schauplatz der Szene war ein Militärstützpunkt in der Provinz Urusgan. Erst vor wenigen Tagen war ein afghanischer Polizeichef mit einem Dutzend Mitarbeiter zu den Taliban übergelaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Taliban, NATO
Quelle: nachrichten.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 13:56 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ atze.friedrich: Die Masse der Bevölkerung dort will einfach nur ihre Ruhe und keine Taliban.


Was viele Leute in Deutschland (und anderen Ländern) noch nicht begriffen haben: Taliban, IBU und die anderen Terrorgruppen bestehen nur zu einem geringen Teil aus Afghanen, die Mehrheit kommt aus den Turkländern und dem Nahen Osten.
Kommentar ansehen
26.07.2012 14:19 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ atze.friedrich: Verwechsle bitte nicht einen islamischen Staat nach der Scharia, der dort durchaus gewünscht wird - schon alleine, weil die mangelnde Bildung nur Zurückgreifen auf Erfahrungen erlaubt - mit einer Diktatur im Sinne der Taliban.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
05.09.2012 17:34 Uhr von Allomog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gegen kriegsähnliche Zustände jeder Art: Die Idee nach der russischen Invasion in Afghanistan "Aufbaumaßnahmen" durchzuführen, war doch von Anfang an Murks!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?