26.07.12 10:29 Uhr
 17.539
 

Griechen "lösen" ihr Geldproblem auf ihre Art: Sie drucken die fehlenden Euro

Zu einer für Griechenland scheinbaren Lösung der Finanzdefizite greift die Notenbank in Athen nun offenbar zur Selbsthilfe: Athen wirft jetzt die eigene Notenpresse an, um die Bankomaten im Lande mit frischen Scheinen zu versorgen.

Da seit gestern die EZB die finanziellen Hilfen einstellte, blieb nur mehr diese Notlösung für die griechische Staatsbank übrig. Dies sei das Schlupfloch "Emergency Liquidity Assistance" (ELA), so nennt sich das offizielle Notfallprogramm der jeweiligen nationalen Notenbanken.

Schon im Mai 2012 pumpte Athen auf diese Weise mit der Euro-Druckmaschine 124 Milliarden in ihr landeseigenes Bankensystem. Im Juni kamen nochmal 62 Milliarden Euro über dieses ELA-Notfallprogramm hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Griechenland, EZB, Art
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 10:29 Uhr von LuckyBull
 
+111 | -6
 
ANZEIGEN
Um Himmelswillen, das darf doch nicht wahr sein, wenn man das dort wirklich so handhabt, dann wird doch damit das ganze Finanzgebäude des Euro untergraben und auf den Kopf gestellt...
Kommentar ansehen
26.07.2012 10:44 Uhr von Marduk201
 
+136 | -3
 
ANZEIGEN
Super ich freue mich schon darauf:
Was kostet dieses Brot? ... 102353366853201234,23€ .... Was! So günstig?
Kommentar ansehen
26.07.2012 10:49 Uhr von hofn4rr
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
nicht nur die griechen: die italiener, spanier, iren und portugiesen machen das genauso.
weil sie dafür nur 1% zinsen zahlen müssen.

der begriff "selber drucken" ist da etwas irreführend, da es sich um ezb-geld handelt. also auch von der bundesbank.

und wir bürgen auch noch dafür und schießen nach, wenns nicht reichen sollte.

an der stelle sollte man sinn es nicht zu krumm nehmen, wenn er letztes jahr am euro noch festhalten wollte.
http://www.youtube.com/...
er kann aus politischen gründen dem euro nicht den rücken kehren.
sein vortrag hingegen läßt keine andere schlußfolgerung zu, das der euro und wir an die wand fahren.
Kommentar ansehen
26.07.2012 10:52 Uhr von onecryeu
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
Die Usa machen es doch vor: Zeigen mit dem Finger auf andere Länder aber drucken selber den dollar einfach nach, regt nur den Chinesen auf, aber was will er machen.. wie sagte Herr Nuhr.

Die Usa drucken ihr geld einfach neu, da sagt der Chinese das geht doch nicht, und was antwortet die Usa : Doch.. Aber was will er machen, mit Panzer drüber rollen macht keinen Sinn, dem chinesen gehört schon halb Amerika, da wäre er doof wenn er das mit Panzern kaputt macht.

Aber die Idee ist doch schlau, ich mach mir auch ein privates Notdrucksystem.. Versprochen ich werfe meine druckmaschine nur an, wenn ich kein Geld mehr habe.. dann druck ich mir paar scheinchen ;-)
Kommentar ansehen
26.07.2012 11:14 Uhr von Freggle82
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt ist mir klar: warum ich in letzter Zeit nur noch so wenig für meine € bekomme. Die Griechen forcieren die Inflation meines Euro indem sie den Markt mit Banknoten überschwemmen, für welche es wohl keine Goldreserven gibt.

Spätestens jetzt wäre es an der Zeit diese Spinner aus der Eurozone zu werfen oder selbst auszutreten. Kann ja nicht angehen, dass ein Land das Geld der übrigen Länder entwertet.

Werde in Zukunft wohl öfter einen 500€ Schein in Händen halten müssen (um mir z.B. ein Brot zu kaufen).

[ nachträglich editiert von Freggle82 ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:03 Uhr von teslaNova
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Nach einer Lösung: liest sich das allerdings nicht. Darf ich mir auch Geld drucken, wenn ich pleite bin? Nicht? Wieso darf Griechenland das? Wo sind unsere hunderte Mrd. Euro hin? Weg? Wie? Einfach so? Das dulden wir? Ja? Achso!

Lächerlich.
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:08 Uhr von DEvB
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Freggle: Haben wir überhaupt Euros für die es Goldreserven gibt? Basiert der Euro auf dem Goldstandard? Soviel ich weiss nicht... falls doch, klärt mich bitte auf...
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:27 Uhr von mardnx
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@devb: der goldstandart wurde 1971 von nixon aufgehoben. es gibt zwar noch angeblich goldreserven aber keine garantie dass man die mit der währung bezahlen kann... der euro ist auch nichtmal richtiges geld, die ezb hat aber copyrights darauf und wir stehen alle früh auf und arbeiten bis spät damit wir anrecht auf die bunde schnipsel haben.

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:28 Uhr von Golan
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@DEvB: Die kopplung der Währungen an Edelmetalle wurde schon vor Jahrzehnten aufgehoben. Heute kann quasi jeder so viel Geld drucken wie er will.

Edit: Ups, zu langsam ;-)

[ nachträglich editiert von Golan ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:40 Uhr von DEvB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mardnx, @Golan: Danke für die Info... so ungefähr hatte ich das auch in Erinnerung...
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Goldreserven gibt es deshalb nicht genug, weil wir bereits zu viele Menschen sind. 1/3 des Welt-Goldes stützt die Währungen. 2 Drittel sind in Privatbesitz und in Kunstwerken.
Das ganze Gold der ganzen Welt reicht nicht aus, damit jeder weltweit sein Gehalt am Monatsende mit gold-gedecktem Geld erhalten könnte.
Und den Geldwert dem Goldwert ständig neu anzupassen - ist so ähnlich wie Geld drucken. Wir werden immer mehr Menschen - aber die Goldmenge steigt nicht so mit.

In alten Zeiten wo Geld noch mit Gold hinterlegt war, war zeitweise der Privatbesitz von Gold verboten.
Wer realistisch darüber nachdenkt, kommt dahinter, dass wir ein ganz neues weltweites Zahlungssystem benötigen. Eines ohne Zinsen - und wo Geld nicht neues Geld schafft. Damit wären auch die Banken nicht mehr in der Lage mit Geld zu zocken.
Kommentar ansehen
26.07.2012 12:55 Uhr von Sarein
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
glaube das hatten wir schonmal: so 1920 rum glaube das hat damals nicht funktioniert rolleyes


diese idoiten was vor über 90 nicht funkitionetr hat wird heutzutage auch nicht funkionieren da es das selbe system ist
Kommentar ansehen
26.07.2012 13:05 Uhr von Baio
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Seht das Positive, solltet ihr ein Kredit haben wird der automatisch Günstiger, da der Wert nicht angepasst werden soll, wenn also in 1 Jahr der jetzige 10 Euro schein gleich zu setzen ist mit 100 Euro scheinen der Zukunft, spar ich ne Menge Kohle ;-)

und Inflation kommt so oder so, man hat es damals mit den Euro nur resettet, sonst wäre die DM auch schon den Verfall erliegen, allerdings wären wir dann Selber schuld dran und nicht ein anderes Land.

Aber wie ich immer sage, wer eine währung für Industriestarke und Industrie schwache Länder macht hat sie eh nicht alle, wenn dann müsste es 2 verschiedene Euro-Zonen geben, starke und schwache.
Kommentar ansehen
26.07.2012 13:18 Uhr von Drumming
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Inflation ahoi!
Kommentar ansehen
26.07.2012 13:28 Uhr von irykinguri
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
jetzt kommt ihr alle aus den löchern gekorchen: ihr fiat geldsystem experten
Kommentar ansehen
26.07.2012 14:41 Uhr von Wieselshow
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Hier sprechen alle von "ihrem Geld" und zahlen dabei nicht mal Steuern, sondern leben selbst vom Geld der Steuerzahler.

+hihi+
Kommentar ansehen
26.07.2012 15:33 Uhr von Askeria
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
globi123: "und diesmal sind wir nicht diejenigen, die den Kontinent in den Abgrund reissen ...."
vorischt.

ansonsten; super geschrieben. könnt ich mir so auf n t-shirt drucken lassen :)
Kommentar ansehen
26.07.2012 15:34 Uhr von klartext4u
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
EU gleich schlechter scherz: was hatte es also für einen Sinn das Deutschland Geld verschenkt hat?

0 Sinn weil die es auch genau so gut selbst drucken konnten.

haha das ist der größte witz!
Kommentar ansehen
26.07.2012 17:11 Uhr von -Count-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ klartext4u: An sich ist das eine ziemlich blöde Idee, da sie damit nur die Inflation ankurbeln... ;)
Kommentar ansehen
26.07.2012 17:20 Uhr von Santiago0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Globi Dann kostet die Goldkette eben 1 mio euro ! hab ich nix gegen, musste mir noch nie sowas kaufen.

aber bitte das brot und gemüse gegenüber im netto zu erschwinglichen preisen !
Kommentar ansehen
26.07.2012 18:25 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und ich mach mir nen kopf um 5000 euro schulden bei gesichtslosen großunternehmen.

wenn einem der staat sowie die EU, die verschuldung vormacht, nun, dann brauch sich keiner beschweren.
ich freu mich wenn die inflation kommt.
bald verdienen wir alle zig tausende und ich zahl meinen auto kredit mit geld ab, wo das papier teurer ist, wie die zahl die drauf steht.
kann ich mir dann überlegen: autokredit oder nen beutel pommes? egal kostet beides 5000 euro.

ich seh schon tausende leute in den nächsten monaten schulden machen, in der hoffnung das die inflation kommt.
Kommentar ansehen
26.07.2012 20:35 Uhr von Bierkeule
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Möglichkeit, auch wenn es alle Euro-Länder, aufgrund der hierdurch resultierenden Geldentwertung in den Dreck zieht.
Trotzdem finde ich es gut wenn man Europa Schaden, egal welcher Art zufügt.
Vielleicht haben wir Glück und irgendwann begreift dann auch der letzte Trottel, das dass Experiment EU/Euro gescheitert ist..
Kommentar ansehen
26.07.2012 21:43 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Cool :) Da s mach ich morgen auch :): Brauche dringend einen Ferrari Caprio und einen Pool bei diesen Temperaturen ...

hab aber nur noch 100 Euro ...... aber einen Scanner und einen Farbdrucker *grins

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 23:42 Uhr von Gorli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Krass, wusste garnicht das die Euroländer das können. Sprich wenn die Griechen es darauf anlegen, könnten sie ohne Probleme die Eurozone komplett ruinieren.
Kommentar ansehen
26.07.2012 23:46 Uhr von TK-CEM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das nicht die Hyper-Verarsche schlechthin? Erst bekommen die griechischen Banken Milliarden von Euros aus dem gemeinsamen Eurotopf, und jetzt, wo die EZB nicht mehr bereit ist, weiter zu zahlen, sagen sich die Verantwortlichen, "Ätsch, dann drucken wir uns das Geld eben selber."

Hätten die das nicht gleich machen können, anstatt die EZB auszusaugen? Dann aber mit der Drachme - oder dem griechischen Euro, der dann weit weniger Wert sein sollte als der resteuropäische Euro. Schließlich gibt es auch den US-Dollar und den Canadischen Dollar bzw. den Australischen Dollar.

Also was solls - sollen die griechischen Banken selbst Geld drucken, dann möchte ich aber keine Euros mehr aus Griechenland in meinem Geldbeutel haben. Und was die Inflation angeht: wir haben es selbst in der Hand, ob wir uns diesen Schwachsinn mit Geld selbst drucken gefallen lassen. Wenn nämlich einer anfängt, dann macht es bald jeder souveräne Staat. Also gibt es in Kürze wieder soviele verschiedene Euros wie Nationen in Europa. Dann hätten wir uns die Währungunion definitiv sparen können.

Der ganze Affenzirkus mit dem Euro war und ist eine Luftblase - jetzt wird sie platzen, und jeder wird dem Anderen die Schuld daran geben. Ich für meinen Teil versuche schon heute, mit Handelswaren zu tauschen. Da brauche ich keinen Euro. Der Wert der zu tauschenden Waren wird jedes mal neu definiert, und wenn beide Parteien sich einig sind, gilt der Deal. Das kann ggf. sehr lukrativ sein.

Wie immer: nur MEINE Meinung.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?