26.07.12 06:27 Uhr
 279
 

Seaworld in San Diego: Trainer von Killer-Wal angefallen

Ganz viel Glück hatte ein Trainer im berühmten Freizeitpark Seaworld in San Diego. Er wurde von einem Killer-Wal attackiert.

Bei einer Show vor Publikum ging der Killer-Wal plötzlich auf den Trainer los und zog ihn unter Wasser. Erst nach einer Viertelstunde war der Mann in Sicherheit. Weil sich alles in der Mitte des Beckens abspielte, konnten Kollegen nicht eingreifen.

Der Unfall passierte bereits im Jahr 2006, aber erst jetzt kamen die schockierenden Aufnahmen an die Öffentlichkeit. Der Trainer hatte nach dem Kampf nur ein gebrochenes Bein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trainer, Angriff, Killer, Wal, San Diego
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Slayer": Mann spuckt Tom Araya während Club-Show in San Diego an
San Diego: Seniorin kämpft für ihren 60 Jahre alten Baum
USA/San Diego: Unterernährte Seelöwin übernachtet im Strandrestaurant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 08:18 Uhr von Tinnu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Der will doch nur spielen.....
Kommentar ansehen
26.07.2012 08:25 Uhr von Atarix777
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Killer-Wal" wenn ich das schon Lese.

Wer Tiere zur Unterhaltung anderer in Gefangenschaft hält braucht nicht über die Konsequenzen jammern.
Kommentar ansehen
26.07.2012 09:41 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@atarix: Die werden nun mal Umgangssprachlich so genannt .... Das die Bild den jetzt nicht Orca nennt liegt doch wohl auf der Hand oder?

Zum Thema: Eigene Schuld. Der Wal hätte sich ruhig noch nen bisschen mehr austoben können, sodass der seinen schmierigen Beruf nicht mehr ausüben könnte...
Kommentar ansehen
26.07.2012 11:44 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein gebrochenes Bein ein paar Bissspuren und leicht am Fuß verletzt...wenn man noch ein paar Jahre wartet,ist das Bein abgebissen...
Kommentar ansehen
31.07.2012 14:38 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frustration oder Dominanzverhalten es muss nicht mal böse Absicht gewesen sein.
So ein Tier in einem kleinen Pool zu halten ist für mich ein Unding...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Slayer": Mann spuckt Tom Araya während Club-Show in San Diego an
San Diego: Seniorin kämpft für ihren 60 Jahre alten Baum
USA/San Diego: Unterernährte Seelöwin übernachtet im Strandrestaurant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?