25.07.12 21:20 Uhr
 1.875
 

China zeigt erstmals seine militärische Stärke beim "Tag der offenen Tür"

Weltweit gibt es immer wieder Unruhen, weil asiatische Länder angeblich ihre militärische Stärke durch Streitmächte und Waffen erhöhen. China hat diesbezüglich nun einen Schritt unternommen.

Zum 85. Jahrestag der Gründung der Volksbefreiungsarmee am 1. August, hat China erstmals ausländische Journalisten zu einem "Tag der offenen Tür" bei der legendären Eliteeinheit in Tongzhou eingeladen.

30 Kilometer östlich von Peking können sich ausländische Journalisten von der militärischen Stärke überzeugen. Dadurch möchte man Nachbarländer davon überzeugen, dass es keinen Grund zur Sorge gibt. Nachdem, was es dort jedoch zu sehen und hören gibt, könnte das aber genau das Gegenteil bewirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Militär, Armee, Stärke, Tag der offenen Tür
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 00:41 Uhr von Perisecor
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Sehr beeindruckend. Wer wollte nicht schon immer mal qualitativ zweifelhafte Nach- und Lizenzbauten aus Frankreich und der UdSSR sehen?


Für die Nachbarländer ist das auch keine Transparenzoffensive, sondern schlicht Show of Force.
Kommentar ansehen
26.07.2012 08:36 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
hehe: soso, auslegeware... und wer sagt, dass die dinger auch funktionieren? könnten auch alles attrappen sein, einfach nur ne dolle hülle
Kommentar ansehen
26.07.2012 15:59 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ franz.g: Wo ist die VR China denn eine Weltmacht?


Und die Blasen in der VR China kann man auch kaum noch aufzählen:
- Goldblase
- Immobilienblase
- Kulturblase

um die Wichtigsten zu nennen...
Kommentar ansehen
26.07.2012 20:41 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Also ich weiß nicht, du hast auch eine sehr einseitige Weltsicht, bei dir ist immer alles im Westen bestens und in anderen Ländern immer alles schlecht. Die Realität ist denke ich da etwas differenzierter.

Sicher, die von dir angesprochenen Probleme existieren in China, aber diese Einseitigkeit mit der du dies darstellst ist mir schon oft aufgefallen.
Kommentar ansehen
26.07.2012 20:47 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: Sollte ich etwa in einer News, die sich um die Volksrepublik China dreht, Probleme Spaniens aufzählen?


Außerdem sagte ich nicht, dass dort alles schlecht sei. Ich sagte lediglich, dass die Lizenz- und Nachbauten aus z.B. der UdSSR von fragwürdiger Qualität sind, während die militärischen Produkte der UdSSR im Großen und Ganzen durchaus gut waren bzw. sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?