25.07.12 16:04 Uhr
 325
 

Hamburg: Gewalttätiger Mann aus Psychiatrie geflohen

Die Polizei aus Hamburg sucht den 56-jährigen Michael Schönbrunn. Der gewalttätige Mann ist bereits seit dem 13. Juli auf der Flucht, nachdem er von einem genehmigten Ausgang auf dem Gelände des psychiatrischen Krankenhauses nicht wieder kam.

Er wurde zuletzt am Hamburger Hauptbahnhof gesehen. Der Gesuchte ist 1,85 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Er hat langes, dunkelblondes Haar und trägt ab und an eine Brille. Des Weiteren hat er eine Stirnglatze.

Es wird dringend davon abgeraten den Mann anzusprechen, der immer noch als gewalttätig gilt. Bei Sichtung des Mannes sollte die Polizei verständigt und der Aufenthaltsort durchgegeben werden.


WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Hamburg, Gewalt, Flucht, Psychiatrie
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2012 18:12 Uhr von ImNotThere
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kennt jemand "kane & lynch" ? der kerl sieht wie das rl-äquivalent dazu aus.

edit - und gewalttätig, aus der psychiatrie entflohen passt doch auch ziemlich gut darauf.

[ nachträglich editiert von ImNotThere ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 10:57 Uhr von Bela2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ImNotThere: Ja verdammt. jetzt wo du´s sagst. Hab ganze zeit überlegt. Den kennst du doch irgendwoher!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?