25.07.12 14:33 Uhr
 611
 

Euro könnte laut Experten kollabieren - Regierung in Berlin gibt sich entspannt

Nachdem 17 Wirtschaftswissenschaftler in einem Gutachten davor gewarnt haben, dass sich die Eurokrise dramatisch verschärfen und eine wirtschaftliche Katastrophe riesigen Ausmaßes bevorstehen könnte, gibt sich die Bundesregierung entspannt.

"Die Einschätzung, dass Europa am Rande einer Katastrophe steht, wird von der Bundesregierung ausdrücklich nicht geteilt", so Georg Streiter, stellvertretender Regierungssprecher. Man würde diese Meinung von vielen allerdings zur Kenntnis nehmen.

Peter Bofinger, Wirtschaftsweiser, warnte unterdessen davor, dass man die Kontrolle über die Krise in Europa verlieren würde. Die Situation würde "auf allen Feldern" schlechter, ein konjunktureller Schock ähnlich dem bei der Lehmann-Pleite sei die Folge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Berlin, Regierung, Währung
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2012 14:33 Uhr von Borgir
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Die rennen alle sehenden Auges in den Abgrund und reißen die Bevölkerung mit hinein, denn die wird dafür gerade stehen müssen.
Kommentar ansehen
25.07.2012 15:55 Uhr von Pilot_Pirx
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
tja weil durch die ganzen "Rettungsmaßnahmen": bisher nur noch mehr Öl ins Feuer gegossen wurde und kein einziges grundlegendes Problem angegangen wurde. (mal davon abgesehen, daß sowieso ein strukturelles Problem des Wirtschafts- und Finanzsystems vorliegt, an das sich eh´ keiner rantraut)
Kommentar ansehen
25.07.2012 16:01 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2012 17:14 Uhr von CommanderRitchie
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das Ende kommt... langsam... aber dann Richtig !! Ohhhh ja... vor ca 1,5 Jahren wurde bei jeder negativen Kommentierung zum Euro mit Beleidigungen ala Phantast, Spinner, usw. gekontert.
Komisch... wo sind Sie denn jetzt... die heheren Freidenker, die Euro-Fanatiker, die Global-Denker-Akademiker, welche mit herablassender Art den sogenannten "Kleingeistern" den Euro erklären wollten ??
Jaaaa... und weil es ja beim Rettungs-Fond für angeschlagene Staaten (Griechenland und Co.) auch um unsere Steuergelder ging, wurden von den Politikern immer wieder beteuert, dass die Stabilität der Euro-Zone immer auch an der Zugehörigkeit Griechenlands hängen würde.
Welche Szenarien wurden von den Politikern und wirtschaftsexperten auf den Plan gerufen nur um ein "Aufmucken" der deutschen Bevölkerung zu verhindern !!

Und jetzt... plötzlich meint der Rössler das der eventuelle Austritt Giechenlands aus der Euro-Zone angeblich jeglichen Schrecken verloren hat (jetzt... nachdem schon zig Milliarden Rettungsgelder verplempert wurden) !!

Und jetzt... ja jetzt... da wird es richtig interessant... jetzt wird Deutschland - wenn auch "Kaschiert" - auf negativ Einstufungen im Staaten-Score (Ranking) vorbereitet !!

Und nun... wer glaubt wenn der Euro Geschichte ist...die DM wieder eingeführt wird... eine neue Zeit anbricht... dem muß man gleich mal alle Zähne ziehen...!!

Kleines Zukunftsscenario:
Da wird sich nicht viel ändern... die Reichen dieser welt werden weiter die armen Ausbeuten (auch in Deutschland), das Geld wird weiter auf schwarzen Konten in irgendwelchen Steueroasen gebunkert, der Westerwelle und die Merkel spielen weiter die Heilsbringer für die ganze welt (angeblich müssen wir ja unsere arische Vergangenheit mit Liberalität und barer Münze; bis zum Ende der welt wieder gut machen !!

Das ganze Spiel wird weiter gehen... die Reichen dieser Welt werden natürlich auf Grund der desolaten Situation in Deutschland und Europa mit etwas weniger an Millionen Gelder begnügen... und der Arbeiter darf (ich betone hier das Wort darf !!) für noch viel weniger Lohn den Arsch für Deutschland hinhalten... schließlich muß es ja an den Börsen auch weitergehen.. und die Banken müßen auch noch gefüttert werden.

Zudem wird der Zusammenbruch des Euro nur wieder die einfachen Menschen in Europa treffen... diejenigen, die Ihr Geld nicht bei Schweizer Banken oder auf den Cayman-Inseln gebunkert haben, die nicht in Immobilien investieren konnten (weil bei geringen Löhnen keine Kredite für Eigenheime bewilligt werden)

Den kommenden Zusammenbruch des Euros haben wir diesen Leuten zu verdanken: 1.) Die sich selber mit dem Euro ein Denkmal zu setzen wollten (Merkel und Ihre ganze Regierungs-Mischpoke), 2.) Wirtschafts-Gewinnlern (Großkapitalisten, Börsenjonglören, Spekulanten, Global-Players, etc.), 3.) Unqualifizierten und korrupten Politikern und Beamten in bestimmten Euro-Ländern. 4) Den Raffzähnen... denen es nicht genügt, zig Millionen Euro auf einem offiziellen Konto zu haben... und den endsprechenden Staaten trotzdem noch Steuergelder durch Hinterziehung vorenthalten.

Ach egal... drauf gepfiffen...

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
25.07.2012 17:38 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Den Politikern wird dann was angetan: Woher nehmen die Politiker die Sicherheit, dass das ganze für sie glimpflich ausgeht?

Auch bei Genscher wurde schon eingebrochen.
Die sind nicht unverwundbar. Irgendwann stehen bei denen die Leute vor der Tür und dann gibt´s Gewalt.
Ist bei Profisportlern, die versagen, oft nicht anders. Da steht auch Sonntags mal eine Traube Ultras vor der Tür.
Kommentar ansehen
25.07.2012 17:52 Uhr von lopad
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tjoa der Euro Crash wird schon seit Jahren prophezeit, genauso das uns das Öl ausgeht und der Klimawandel den Planeten grillt.

Wenn es nach diesen ganzen pseudo Experten geht müssten wir eigentlich schon längst alle in Armut leben oder ausgerottet sein.
Kommentar ansehen
25.07.2012 17:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Als wir die DM hatten gab es natürlich keinen Bericht, dass die DM auseinanderbricht In was auch?
Hätten wir noch die DM, wären Griechenland und Spaninen wahrscheinlich genauso bankrott - aber es ginge uns am Arsch vorbei, nach dem Willen der Euro-Gegner. Vermutlich wäre die Kredite aber heute in DM auch schon so verzahnt, dass wir nun Griechenland mit DM und den anderen Landeswährungen stützen müssten.
Keiner weiss das so genau.
Kommentar ansehen
25.07.2012 23:30 Uhr von Ajnabi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
CommanderRitchie: Beitrag des Jahres

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?