25.07.12 12:22 Uhr
 161
 

Bernerode: Oberleitungsmast bohrt sich durch Cockpit von Bahn - Millionenschaden

Ein Silberpfeil der Linie 6 in Hannover hat am gestrigen Dienstag in der Wendeschleife am Expo-Plaza einen Millionenschaden verursacht.

Der Triebwagen entgleiste und knallte gegen zwei Stahlmasten. Ein Stahlmast durchbohrte das Cockpit des Silberpfeils. Durch die Wucht wurde der zweite Wagen abgerissen.

"Menschliches Versagen, Fremdkörper im Gleis, technischer Defekt - alles ist möglich. Wir werden die Bahn genau untersuchen", so Üstra-Sprecher Udo Iwannek. Der Fahrer kam mit Prellungen am Oberkörper und einem Schock in die Klinik. Fahrgäste haben sich zu dem Zeitpunkt nicht in der Bahn befunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Verkehr, Cockpit, Millionenschaden
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2012 13:35 Uhr von TDS
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Richtigstellung: Erstmal heißt es Bemerode (Stadtteil von Hannover). Die Kurve ist aber im Stadtteil Kronsberg (am Expo-Gelände). Und allen Anschein nach, so sieht es aktuell aus, war überhöhte Geschwindigkeit im Spiel. Die Bahn entgleiste dann wegen der Trägheit in der Kurve und rammte erst dann die Pfeiler.
MfG, ein Hannoveraner

[ nachträglich editiert von TDS ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 03:39 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Überschrift lässt einen glauben, der böse Mast hätte den Unfall verursacht und siehe da, er ist unschuldig und wurde vom Triebwagen missbraucht ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"
G20-Gipfel: Bundesregierung will einige Security-Leute Erdogans nicht hier haben
Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?