25.07.12 12:07 Uhr
 186
 

Bad Kreuznach: "Pulver-Kurt" muss sich vor Gericht verantworten

Er war ein leidenschaftlicher Sammler, allerdings eher von "explosiven" Sachen. Dafür muss sich nun ein 64-jähriger Rentner vor Gericht verantworten. Im Jahr 2011 wurde bei ihm ein riesiges privates Lager mit Waffen und Sprengstoff gefunden.

Es war eines der größten illegalen Lager welches je in Deutschland bei einer Privatperson entdeckt wurde. Der Waffennarr wurde bereits in seiner Nachbarschaft nur "Pulver-Kurt" genannt, da viele von seiner Sammelleidenschaft wussten.

Damals wurden bei ihm Waffen, Sprengstoff und auch Handgranaten gefunden, daher mussten während der Räumung des Grundstückes einige hundert Anwohner ihre Häuser verlassen. Bei einer Verurteilung drohen Pulver-Kurt bis zu fünf Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Waffe, Pulver, Bad Kreuznach
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Sommer 2016: Bad Kreuznach hält mit 36,4 Grad den bisherigen Hitzerekord
Bad Kreuznach: Eltern gaben Kind drei Wochen keine Nahrung oder zu trinken - Urteil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Sommer 2016: Bad Kreuznach hält mit 36,4 Grad den bisherigen Hitzerekord
Bad Kreuznach: Eltern gaben Kind drei Wochen keine Nahrung oder zu trinken - Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?