25.07.12 11:52 Uhr
 187
 

Schwaben: Hunderte Schweine verenden qualvoll

Im schwäbischen Biberbach ist es auf einem Bauernhof zu einem Großbrand gekommen. Dabei verendeten hunderte von Schweinen in den Flammen.

Durch einen Brand der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Stalls entwickelte sich schnell ein großer Brand. Als die Feuerwehr eintraf, standen schon achtzig Prozent des Stalls in Flammen.

In diesem Stall waren insgesamt 600 Schweine, von denen ein Großteil in dem Feuer ums Leben kam. Allerdings sind einige von ihnen noch am Leben und liegen zwischen den Trümmern. Aufgrund der Einsturzgefahr des Gebäudes kann man ihnen momentan jedoch nicht helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Feuerwehr, Todesfall, Schwein, Schwaben
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2012 17:06 Uhr von DickTracy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mega Grill: Das wird doch die BBQ Fans freuen, muss doch lecker gerochen haben als die Feuerwehr eingetroffen ist?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?