25.07.12 09:52 Uhr
 292
 

Belgien: Badegäste in Panik - Riesenhai hatte sich verirrt

Vor der belgischen Nordseeküste in De Panne sorgte am Montag dieser Woche ein Riesenhai für Panik unter den Badegästen.

Dieser hatte sich offensichtlich verirrt, denn die Tiere sind normalerweise nicht in Küstennähe zu finden.

Das Tier wurde von Rettungsschwimmern mithilfe eines Bootes wieder in tiefere Gewässer geleitet.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Belgien, Hai, Panik, Verirren
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2012 12:21 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
es wäre noch reichlich Platz gewesen, um zu erwähnen, dass Riesenhaie nur Plankton fressen und für den Menschen ungefährlich sind.
Kommentar ansehen
26.07.2012 04:10 Uhr von fraro
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja, ungefährlich für den Menschen schon, aber wenn der einen aus Versehen verschluckt war es dann wohl mit "ungefährlich".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?