25.07.12 08:14 Uhr
 82
 

"Arche Kuba": Namibia schenkt kubanischem Zoo 140 Wildtiere

Derzeit werden im namibischen Waterberg-Nationalpark, der 40.000 Hektar umfasst, Elefanten, Springböcke, Nashörner, Löwen und andere Wildtiere eingefangen, die dann nach Kuba verschickt werden sollen. Dort sollen die Wildtiere dann in eine 30 Hektar große Zooanlage nördlich Havannas.

Dieser Zoo besitzt angeblich bereits 850 Tiere. Geplant ist anscheinend eine Art "Arche Kuba", da sowohl Männchen als auch Weibchen nach Kuba verschickt werden sollen. Das Ganze sei ein Zeichen der Freundschaft zwischen Kuba und dem afrikanischen Staat.

Tierschützer kritisieren den Plan jedoch. "Es ist traurig zu bemerken, dass diese Tiere aus ihrem natürlichen Habitat genommen und in ein fremdes Land geschickt werden, wo sie der Freiheit beraubt werden", so die Südafrikanischen Gesellschaft zum Schutz der Tiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Zoo, Kuba, Namibia
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?