24.07.12 19:38 Uhr
 421
 

Künzing: Mann fängt beim Arbeiten mit einer Flex Feuer und verbrennt

Bei einem tragischen Unfall starb in Künzing am Wochenende ein 83 Jahre alter Mann. Dieser war gerade in einer Werkstatt mit Flexarbeiten beschäftigt.

Dabei setzten glimmende Metallspäne seine Kleidung in Brand. Schnell stand der Mann lichterloh in Flammen. Ein Verwandter, der die Hilfeschreie hörte, löschte ihn.

Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, wo er am gestrigen Montag jedoch verstarb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Feuer, Verbrennung, Künzing
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren
Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 12:08 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Minipet: Ziehst DU dir auch IMMER Arbeitsschutzkleidung an wenn du was machst?
Glaub ich nicht, deswegen halt besser mal dein blödes Fressbrett..

Unfälle passieren nun mal..
Schade um jedes Leben was so ausgelöscht wird.. :(

[ nachträglich editiert von PanikPanzer ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 21:12 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Minipet: Jedenfalls nicht so einer wie du es bist.. :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?