24.07.12 18:56 Uhr
 95
 

Kritik der Monopolkommission am deutschen Glücksspielvertrag

Die Monopolkommission machte in ihrem Hauptgutachten Nummer 19 dem Bundesministerium für Wirtschaft klar, dass das Glücksspielgesetz aus Schleswig Holstein vorbildlich sei, ganz im Gegenteil zu dem Gesetz der restlichen Bundesländer.

Für den SPD-Fraktionschef sei die Kritik jedoch Nebensache. In der SPD plant man Realwirtschaft mit Wertschöpfung und Wachstum und kein Eldorado für Glücksspiel.

Virtuelles Pokerspiel sei zwar ein großes Risiko für Spielsucht und Geldwäsche, Gründe dafür gäbe es jedoch keine, denn man habe sich noch nie mit dem Glücksspiel auseinander gesetzt, so ein Rechtsanwalt aus München. Vermutlich muss sich die Justiz erneut um die Probleme rund um den Vertrag annehmen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LenaKoch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Glücksspiel, Monopolkommission
Quelle: bpoker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 19:58 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"In der SPD plant man Realwirtschaft mit Wertschöpfung und Wachstum"

und wieso werden dann bitte die banken unterstuetzt bis zum gehtnichtmehr?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?