24.07.12 17:24 Uhr
 102
 

Nach Kritik an Krisenmanagement bei Überschwemmung ordnet China gute Nachrichten an

Nachdem es im Zuge der Berichterstattung über die Überschwemmungen in Peking mehrfach zu Kritik an den Behörden kam, hat der städtische Propagandachef nun die Verbreitung guter Nachrichten verordnet. Er forderte die Veröffentlichung positiver Artikel, wie etwa über die Heldentaten der Rettungskräfte

Am Wochenende waren bei heftigen Regenfällen mindestens 37 Menschen in der chinesischen Hauptstadt umgekommen, worauf sich Millionen Menschen im Internet über das Versagen der Stadt beschwerten. So seien die Warnung vor den Fluten viel zu spät erfolgt.

Außerdem sei das Abwassersystem veraltet und dadurch nicht mehr in der Lage, die Wassermassen zu bewältigen. Auch hinsichtlich der Folgen des Unglücks wird die Verwaltung angegriffen, da sie der Meinung vieler Bürger nach zu wenig Unterstützung bei der Suche nach Vermissten anbiete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Online, China, Nachrichten, Kritik, Ausland, Überschwemmung, Verbreitung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 18:37 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch eine Lösung für Probleme, wenn doch alles so einfach wäre.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?