24.07.12 16:50 Uhr
 298
 

"Batman"-Amokläufer sorgt für mehr Waffenverkäufe

Wie amerikanische Medien berichten, hat das vor wenigen Tagen von einem 24-Jährigen angerichte Blutbad für eine deutlich erhöhte Nachfrage nach Schußwaffen in den Vereinigten Staaten gesorgt. So schnellten die Verkäufe am Wochenende um bis zu 40 Prozent in die Höhe.

Dies sei allerdings schon ein Normalfall nach derartigen Ereignissen. So stiegen bei vergangenen Taten die Verkäufe sogar bereits um bis zu 60 Prozent. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit durch eine Feuerwaffe zu sterben, ohnehin in keiner Industrienation so groß wie in den USA.

Grund für die gestiegene Nachfrage ist perplexerweise die Angst, sich nicht adäquat ohne Waffe verteidigen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Prozent, Massaker, Batman, Amokläufer, Frankfurter Rundschau
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 17:08 Uhr von darQue
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@newschecker: lest ihr die news überhaupt oder guckt ihr nur bilder? "das vor wenigen Tagen von einem 24-Jährigen angerichte Blutbad"

ansonsten gut geschrieben, auf den punkt gebracht.
wad hilft gegen die gefahr durch schusswaffen? geeenauu! noch mehr schusswaffen in den händen von dilletanten..
Kommentar ansehen
24.07.2012 17:14 Uhr von Sven-FM
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
revolverheld: So ist das in dem land der "unbegrenzt vielen schusswaffen"...betritt jmd. ungefragt mein grundstück, puste ich ihn einfach weg, und dass noch legal...da bin ich doch über unsere waffengesetze doch ganz froh
Kommentar ansehen
24.07.2012 17:53 Uhr von Perisecor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Sven-FM: Und in Deutschland betritt jemand ungefragt dein Grundstück und pustet - oder eher messert - dich weg.

Während du dein eigenes Leiden bevorzugst, bevorzuge ich meine körperliche Unversehrtheit.
Kommentar ansehen
24.07.2012 18:46 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Peris: Leute die scharfe Waffen besitzen, sollten mindestens einmal im Jahr zum Psychologen beordert werden :)

Es kann ja immer mal vorkommen, dass man im Laufe der Zeit nen Macken davonträgt, der einem selber nicht direkt auffällt...durch Gehirnwäsche oder zB nen Unfall oder so und dann steht der Amoklauf kurz bevor ^^

Sicher ist sicher :)

Nagut, die könnten dann auch mit nem Brotmesser amok laufen, aber da fällt es einem sicher schwerer damit 12 Leute innerhalb paar Minuten zu killen.
Kommentar ansehen
24.07.2012 22:04 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
perplex -.-: Ich bin perplex wie paradox es doch klingt, wenn Leute Fremdwörter benutzen ohne ihre Bedeutung zu kennen ;-)

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?