24.07.12 15:10 Uhr
 656
 

Karl-May-Festspiele: Besonderes Dankeschön an den 100.000. Besucher

Zu den diesjährigen Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg hat sich der Veranstalter eine Besonderheit als Dankeschön ausgedacht.

So soll am Donnerstag, den 26. Juli zur Vorstellung von "Winnetou II" dem 100.000. Besucher, der zu dem Zeitpunkt erwartet wird, ein Pferd überreicht werden.

Bei der Stute handelt es sich um "Joy", die dieses Jahr ihre letzte Vorstellung abgeben wird. Dem Jubiläumsbesucher bleibt allerdings die Wahl, sich den Gegenwert der Stute in Höhe von 2.000 Euro auszahlen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Besucher, Pferd, Dank, Karl-May-Festspiele
Quelle: www.lebensplus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 15:10 Uhr von Annaberry
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Entscheidet sich der Besucher für das Geld und lässt sich die Stute auszahlen, wird "Joy" wohl zur Wurst verarbeitet.
Kommentar ansehen
24.07.2012 15:18 Uhr von Borey
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
o.O Dann hat irgendein Stadtbewohner ein Pferd.

Selbst wenn er Pferde mag, wird dieses "Geschenk" dazu führen, dass er sich dumm und dämlich zahlt. (Stall, Tierarzt, Futter)

Merkwürdig?

Hab ich da was falsch verstanden, oder ist da was falsch wiedergegeben, Ooooder rechnen die einfach nur damit, dass die "einfach" die 2000 € nehmen?
Kommentar ansehen
24.07.2012 15:35 Uhr von bumfiedel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Und woher weißt Du so genau, dass die Showpferde da zum Metzger kommen? Und kannst Du ausschließen, dass derjenige der das Pferd geschenkt bekommt es nicht auch zu Wurst verarbeiten lässt oder wenn er es behält dann gut behandelt?
Kommentar ansehen
24.07.2012 15:56 Uhr von Annaberry
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bumfiedel: Das ist nur meine Vermutung. Es handelt sich bei dem Kommentar immerhin um eine persönliche Meinung, nicht um eine Tatsache.
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:01 Uhr von bumfiedel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Annaberry: Hatte ich mir gedacht, dass es eine Vermutung ist. Ich wollte ja auch nur sagen, dass es dem Pferd bei einem neuen Besitzer auch nicht unbedingt besser ergehen muss.
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:07 Uhr von Allmightyrandom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: nehm den Elefant! Denke da gerade an eine äußerst lustige Simpsons-Folge ^^
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:33 Uhr von muhschie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lecker: Bullette
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:50 Uhr von Endgegner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der 100.000ste Besucher: wo gibts sowat heut noch?
Kommentar ansehen
25.07.2012 01:14 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Ende: kommt die Stute zu einem bekannten Gnadenhof welche von einer Volksmusiklegende betrieben wird.
Dort versucht man dann auch noch etwas Geld mit Karl May zu machen.
Wenn auch nur in dem man mitteilt das Pferd nach den Karl-May-Festspielen 2012 übernommen zu haben.

Es kann aber auch ganz anders gehen.
Der Gewinner nimmt das Pferd und stellt es bei Ebay online.
Am Ende gewinnt eine Metzgerei die Auktion.
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maxedl: Bei eBay kannst du keine Tiere einstellen. Höchstens im Kleinanzeigenmarkt

Zudem kann man mit einem kleinen Haken in den Papieren des Pferdes dafür sorgen, dass in D kein Metzger das Pferd annimmt.

Ansonsten halt ich es für ne blöde Idee.
Wenn man das Pferd hat, kommen nämlich noch ein paar kleinere Kosten auf einen zu...

Monatliche Boxen/ Weide-Miete
Tierarzt, bei dems ganz schnell mal nen 4stelligen Betrag geben kann
Schmied
Ausrüstung
Und noch vieles mehr.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?