24.07.12 13:01 Uhr
 1.782
 

Alkoholkonsum in der Schwangerschaft: Schlimmer als bisher angenommen

US-Forscher berichten, dass die Schäden an ungeborenen Kindern durch den Konsum von Alkohol in der Schwangerschaft heftiger sind als angenommen.

So sei die Anzahl an Kindern mit Störungen im Zentralen Nervensystem (ZNS) erschreckend hoch. Die meisten Kinder stark trinkender Mütter weisen nicht immer die bekannten Symptome auf, tragen aber trotzdem schwere Schäden davon.

Bei 80 Prozent der Frauen, die in der Schwangerschaft Alkohol konsumiert haben, weisen die Kinder Anomalien auf. Bei 44 Prozent können Schäden am ZNS festgestellt werden. Diese Kinder hatten auch Lern- und Sprachprobleme und waren allgemein Verhaltens auffälliger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schaden, Schwangerschaft, Alkoholkonsum, Nervensystem
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 13:51 Uhr von Rychveldir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
´Alkohol konsumieren´: Regelmäßig?
Viel auf einmal?
Wenig auf einmal?

Außerdem: Geraucht?
Drogen?
Stress?
Ruhe?

More sience please...

//edit: Quelle sagt mehr - täglich 4 Drinks oder 48g Alkohol. Das ist schon einiges... bitte etwas genauer sein

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
24.07.2012 13:53 Uhr von deereper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein: ein bisschen mehr info gibts in der Quelle


Als besonders gefährlich sehen die Wissenschaftler das Rauschtrinken (mehr als 60 Gramm Alkohol täglich) an. "Unsere Studie zeigt, dass Rauschtrinken selbst dann noch einen zusätzlichen Risikofaktor darstellt, wenn die Frau ohnehin schon jeden Tag große Mengen Alkohol trinkt", erklärte Riley.
Kommentar ansehen
24.07.2012 14:25 Uhr von Intolerant
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zum einen das was in der News steht: Und desweiteren kann aus einem Kind, bei dem die Mutter so unverantwortlich handelt und in der Schwangerschaft säuft, ja gar nichts werden...jaja mit 16 schon auf partys gehen wollen und dann dafür den 32. geburtstag von der Mutter verpassen...
Kommentar ansehen
02.08.2012 18:02 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verhaltensauffälligkeiten: von Kindern mit Suchtkranken Eltern sind doch normal, den Punkt würde ich nicht auf Suchtverhalten während der Schwangerschaft beschränken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?