24.07.12 11:40 Uhr
 11.068
 

Jack Daniel´s verschickt freundliche Unterlassungsaufforderung

Unterlassungsaufforderungen sind in den USA nicht selten, genauso wie die bösen Stimmen danach im Netz. Es kann aber aber anders gehen, denn dies hat nun die Firma JDPI, die den Kult Whiskey Jack Daniel´s herstellt, nun gezeigt.

Der Autor Patrick Wensink, dessen aktuelles Werk ein Cover aufweist, das dem Etikett der Jack-Daniel´s-Flaschen sehr ähnlich sieht, war Adressat der Unterlassungsaufforderung. In dieser wurde lediglich darum gebeten, ein anderes Cover bei der nächsten Auflage zu verwenden.

Patrick Wensink wurde sogar finanzielle Unterstützung angeboten, welche er allerdings ablehnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Whisky, Etikett, Freundlichkeit, Unterlassungsklage
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 11:47 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+64 | -1
 
ANZEIGEN
geht also doch anders
Kommentar ansehen
24.07.2012 11:51 Uhr von DP79
 
+60 | -1
 
ANZEIGEN
Das: nenn ich mal positive Werbung...
Kommentar ansehen
24.07.2012 12:16 Uhr von White-Tiger
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag zwar Jack Daniel´s nicht aber coole Aktion.
Kommentar ansehen
24.07.2012 12:40 Uhr von Suffkopp
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Darauf wird gleich: später eine Flasche gekauft und heute abend gemütlich auf dem Balkon eins drauf getrunken. Denn das finde ich mal richtig cool.
Kommentar ansehen
24.07.2012 13:28 Uhr von Phillsen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Gude Jungs ^^: schön, das es auch beweise für vernünftige Typen unter den Ammis gibt ^^

Hier der Originalbrief:
http://brokenpianoforpresident.files.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
24.07.2012 13:37 Uhr von Maverick Zero
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Stark! Meine Hochachtung! So muss das laufen!
Kommentar ansehen
24.07.2012 14:37 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen dass es auch noch anders geht, als gleich immer einem Haufen Rechtsverdreher das Geld in den Rachen zu werfen, damit sie die Existenz anderer Menschen zerstören.

Sicherlich wird der Marketing-Effekt hier nicht ganz unbeabsichtigt sein, aber es ist doch ein gutes Zeichen, dass es auch Firmen gibt, die erkennen, dass Abmahnwellen eher Negativwerbung darstellen.
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:36 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Sicherlich wird der Marketing-Effekt hier nicht ganz unbeabsichtigt sein [...]"

er ist mit Sicherheit sogar beabsichtigt. aber das ist auch völlig egal. das ist wie diese Diskussionen wenn jemand viel Geld spendet und auf einmal ganz viele dieses madig machen wollen, indem sie vorwerfen, derjenige habe nur aus Publicity Gründen gespendet. na und? wen kümmerts wenn das Geld an eine gute Sache gut (auf diese Sache hier gemünzt: wen kümmert es WARUM sich Jack Daniels korrekt(er) verhält, hauptsache sie tun es!).
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:48 Uhr von Inc.
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich wurde jetzt abgemahnt von so einer Deutschen Auto Firma,
Da wo ehm das Volk also gerne mit rumfährt. Das ist eben so ein ... ehm Volksauto. Und ihr kennt doch sicher diesen ehm ... naja was krabbelt am Boden und wenn man kräftig darauftritt macht es knack und flatsch? Genau! Und auf jeden Fall bin ich Widerverkäufer und habe etwas eingekauft mit so einer Abbildung darauf, das war aber nicht der alte schöne flatsch sondern der neue hässliche flatsch, wenn ihr versteht was ich meine. Bloß weil dieser hässliche flatsch sich so mieß verkauft hat wollen die mal eben 4000€ haben. Wir sprechen hier von einem einzigen Artikel wohlgemerkt. Ich mochte eigentlich immer gerne diese Automarke, aber jetzt hat es sich ausgeflatscht.
Kommentar ansehen
24.07.2012 16:58 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Inc. Du hast geistiges Eigentum Dritter verletzt und musst nun dafür zahlen?

Falls ich das so richtig verstanden habe - wo ist dein Problem?
Kommentar ansehen
24.07.2012 17:18 Uhr von Inc.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich das ? Wenn ich der Künstler gewesen wäre der das gezeichnet hätte wäre es sicherlich eindeutig. Ich habe aber nichts damit zu tun das das Symbol dort vorkommt. Ich bin lediglich daran interessiert neue Waren einzukaufen und wieder zu verkaufen. Ich habe die Ware ja nicht irgendwo in einem Hinterhof gekauft. Ich meine eine Aufforderung dies zu unterlassen hätte bei weiten gereicht. Der Artikel ist insgesammt nicht mal 15 € Wert Ich stecke mir also falls ich ihn verkauft hätte, gerade mal 5€ in die eigene Tasche. das findest du ok?
Kommentar ansehen
25.07.2012 01:58 Uhr von onemanshow
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
will nicht wissen was apple gemacht hätte.
Kommentar ansehen
25.07.2012 07:50 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inc. WAS?

Erklärs nochmal, du hast WAS GENAU gekauft oder verkauft oder was? Ein Bild? Ein Käfer-Auto? Ein Bild von einem VW-Käfer?
Kommentar ansehen
25.07.2012 10:52 Uhr von Inc.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Franka: ich habe einen Onlineshop. Ich bin also Händler und kaufe Waren ein. Darunter war nun ein Artikel mit einer Abbildung von einem Auto darauf der angedeuteden Automarke. Ich komme mir ein wenig vor als hätte ich kleinen Kindern Koks verkauft, aber hier geht es nur um eine Abbildung von einer Automarke. Wie gesagt,
eine Aufforderung dies zu unterlassen mit Androhung weiterer rechtlicher Schritte hätte vollkommen gereicht. Nur leider hauen die eben gleich so zu das es weh tut.

EDIT: ich hätte mir für den text da oben auch ein Minus gegeben. ^^

[ nachträglich editiert von Inc. ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?