24.07.12 08:34 Uhr
 293
 

Erlangen: Taxifahrer überrollt Fahrgast und fährt einfach weiter

In der Nacht zum gestrigen Montag gerieten ein Taxifahrer und sein Fahrgast so heftig in Rage, dass der Fahrer seinen Insassen direkt bei der Polizei abliefern wollte. Der 48 Jahre alte Fahrgast versuchte daraufhin, sich aus dem fahrenden Taxi fallen zu lassen.

Allerdings war er damit noch nicht aus dem Schneider, denn der Taxifahrer setzte zurück und fuhr dabei über den Mann, um sich kurz danach einfach aus dem Staub zu machen. Passanten wurden durch dessen Schreie auf den schwer verletzten Mann aufmerksam und konnten Erste Hilfe leisten.

Wie die Polizei mitteilte, habe der Mann, der schwere Verletzungen davongetrug, zwischenzeitlich sogar in Lebensgefahr geschwebt. Der Unglücksfahrer hatte sich kurz nach dem Unfall bei der Polizei gemeldet.


WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Taxifahrer, Fahrgast, Erlangen, Überfahren
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 12:07 Uhr von PanikPanzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unglücksfahrer?? Das war versuchter Mord und kein Unglück..
Nur mal so am Rande..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?