24.07.12 06:59 Uhr
 187
 

Batman-Massaker: Attentäter wurde einem Richter vorgeführt

Erstmals nach seiner Bluttat am Freitag hat sich der "Batman"-Attentäter am gestrigen Montag im US-Bundesstaat Colorado einem Richter stellen müssen. Bei dem öffentlichen Auftritt wirkte der 24-Jährige mit den grellrot gefärbten Haaren komplett geistesabwesend.

Medien spekulierten, er stehe unter dem Einfluss schwerer Psychopharmaka. Bei dem Gerichtstermin wurde die Verlängerung der Untersuchungshaft beschlossen, die Anklageerhebung soll in einer Woche folgen. Vermutlich fordert die Staatsanwaltschaft die Todesstrafe.

Trotz des fortgesetzten Schweigens des Täters lässt sich unterdessen teilweise der Weg nachvollziehen, der aus dem unscheinbaren Neurowissenschafts-Sudenten einen Zwölffachmörder gemacht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Richter, Attentäter, Batman, James Holmes
Quelle: orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 07:17 Uhr von bossbaer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
nach 3 Tagen schon vorm Richter? Dauert das in Deutschland nicht immer Monate, bevor man das erste mal vorm Richter sitzt?
Kommentar ansehen
24.07.2012 10:07 Uhr von Mayana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bossbear: Nein, wenn du in Untersuchungshaft oder so kommst, musst du innerhalb von, ich glaube, einen Werktag einem Richter vorgeführt werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?