24.07.12 06:48 Uhr
 130
 

Neue Studie enthüllt: Je größer die Stadt, desto weniger Autos pro Einwohner

Eine neue Studie des des "CAR - Center Automotive Research" der Uni Duisburg-Essen bringt jetzt Erstaunliches an den Tag. Hier kam nämlich heraus, dass mit steigender Einwohnerzahl in großen Städten die Autozahl pro Einwohner abnimmt.

So kommen in den Millionenmetropolen Berlin, Hamburg, München und Köln auf 1.000 Einwohner 322 Wagen, während es in Städten mit weniger als 500.000 Einwohnern mit 498 Autos auf 1.000 Einwohner erheblich mehr sind.

Als Gründe für diese Entwicklung sehen die Experten unter anderem die Parkplatznot, Umweltzonen und den dichten Verkehr an.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Studie, Stadt, Anzahl, Einwohner
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2012 07:38 Uhr von Leimy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ÖPNV und nicht zu vergessen, bessere Möglichkeiten im ÖPNV.
Kommentar ansehen
24.07.2012 07:51 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk auch das es am OPNV liegt, wenn einen U- oder s-Bahnen alle paar min an fast jedes Ziel in der Stadt bringen können, ist n Auto für die meisten überflüssig...
Kommentar ansehen
24.07.2012 10:14 Uhr von Adrian79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht...
wohne in berlin und kurve abends nach der arbeit regelmässig ein paar mal um den wohnblock...bis man endlich einen parkplatz findet.

roller/motorrad fällt leider flach, man kann hier nachts leider nichts dergleichen vor dem haus stehen lassen.
bahn/bus ebenso...da ich 120km entfernt arbeite.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?