23.07.12 13:26 Uhr
 383
 

"Batman"-Amokläufer: Warum der Täter nichts mit "Joker" gemeinsam hat

Nachdem der Attentäter James Holmes bei einem Amoklauf während einer "Batman"-Premiere in Denver Menschen wahllos erschossen hatte, soll er gesagt haben: "Ich bin der Joker, der Feind von Batman" (ShortNews berichtete).

Die Figur des Jokers gilt als die intellektuellste im Batman-Universum. Doch der Attentäter scheint sich nicht unbedingt mit dem grausamen Spaßvogel zu identifizieren, zumindest nicht optisch.

Vielmehr scheint Holmes es nur auf Aufmerksamkeit abgesehen zu haben: Sein Ziel war es offenbar, viele Menschen zu töten, der Film egal. Das Etikett "Joker" scheint er weniger aus identifikatorischen denn aus medialen Gründen gewählt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Batman, Amokläufer, Joker, Identifikation
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2012 14:28 Uhr von bossbaer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
richtig geschmacklos solche vergleiche zu ziehen...
Kommentar ansehen
05.08.2012 11:38 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So weit ich weiß: also von US Seiten hat er nur gesagt das er der Joker ist. Von irgend einen anderen zusammenhang war bis jetzt nicht die Rede.

Und das er nicht viel damit zu tun hat wird schon bei der Haarfarbe klar.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?