23.07.12 12:30 Uhr
 905
 

Engländerin gibt Tochter Erlaubnis Prostituierte zu werden: Ehrlicher als Banker

Eine englische Mutter hat die Öffentlichkeit schockiert, indem sie ihrer 16-jährigen Tochter die Erlaubnis gab, als Prostituierte zu arbeiten.

Die ehemalige Puff-Mutter sagte, dies sei schließlich ehrlicher, als in der Bankenindustrie zu arbeiten.

Die 45-Jährige hofft, dass ihre Tochter als Luxus-Callgirl arbeiten kann und sie will ihr beim Berufseinstieg helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tochter, Prostituierte, Banker, Erlaubnis
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2012 17:32 Uhr von savage70
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das scheinen ja die einzigen Optionen, die man heutzutage als EngländerIn hat. Alles ander wurde ja nach China outgesourced.

Allerdings sollte der jungen Damen klar sein, das sie als Luxus-Callgirl sich im wesentlichen von Bankern und Aristokraten besteigen lassen muss. Sie hängt also auch dort an der Bankenindustrie.
Kommentar ansehen
24.07.2012 22:04 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wo sie Recht hat hat sie Recht.

Bei einer Prostituierten kennt man normalerweise vorher den Preis und die Sache ist klar.
Bei Bankern weiß man nie, wieviel Kohle die noch verzocken, um dann wieder beim Staat neue Kohle zum Weiterzocken zu erbetteln.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?