23.07.12 11:02 Uhr
 394
 

Fußball/1. Bundesliga: André Schürrle kritisiert seinen Verein Bayer Leverkusen

André Schürrle, der Nationalspieler, der eine fantastische Spielzeit 2011/2012 hinter sich hat, war heiß vom FC Chelsea umworben worden. Es hieß, es sei eine Ablösesummer von 25 Millionen Euro geboten worden.

Dennoch scheiterte der Wechsel am Veto seines momentanen Arbeitgebers, der dies damit begründete, keinen adäquaten Nachfolger in der Hinterhand zu haben. Nun kritisiert Schürrle den Ablauf der Verhandlungen.

Es sei unverständlich, daß diese so detailliert öffentlich kommuniziert worden wären. "Da habe ich die Verantwortlichen nicht verstanden, denn das bringt keinem etwas und tut insbesondere mir nicht gut", sagte Schürrle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Verein, Bayer Leverkusen, FC Chelsea, André Schürrle
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ramazan Özcan wechselt zu Bayer Leverkusen
Fußball: Bayer Leverkusen vor Dragovic-Transfer - Kehrtwende im Toprak-Poker?
Fußball/Bayer Leverkusen: Rudi Völlers Vertrag wurde bis 2022 verlängert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2012 11:02 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann die Kritik gut nachvollziehen. Das manche Verhandlungen und Absichten dermaßen in die Öffentlichkeit gezerrt werden, ist glaube ich eher kontraproduktiv. Sieht man zur Zeit auch gut an Lewandowski in Dortmund.
Kommentar ansehen
23.07.2012 12:47 Uhr von Iruc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leverkusen TRansferpolitik ist schon seit Jahren immer wieder kurios... für 25mio lässt sich kein vernüftiger Ersatz für Schürrle finden ? Keine Frage der Junge spielt wirklich gut, aber für 25mio findet man Ersatz....
Kommentar ansehen
23.07.2012 13:54 Uhr von Scarb.vis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es sich ja ausrechnen. Du bekommst für einen Spieler, Publikumsliebling und Identifikationsfigur, 25mio Euro.

Dafür darfst du dir dann jemanden anderen kaufen, fuer vielleicht 15-20mio Euro. Das Problem an diesen teuren Leuten ist aber, das die ein entsprechendes Gehalt wollen. Will man also die Qualität halten, hat man nachher höhere Lohnkosten.

Nachher hat man also nen ausländischen überbezahlten Söldner im Kader, der wenn es schlecht läuft nicht funktioniert, gar nicht nach Leverkusen will, oder so etwas wie Diego abzieht.

Und dafür das ganze Risiko, dass man finanziell gar nicht eingehen muss.. Das gleiche gilt für Bender, Hummels, Lewandowski und wie sie alle heißen und hießen (Goetze, Schweinsteiger, Lahm,...)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ramazan Özcan wechselt zu Bayer Leverkusen
Fußball: Bayer Leverkusen vor Dragovic-Transfer - Kehrtwende im Toprak-Poker?
Fußball/Bayer Leverkusen: Rudi Völlers Vertrag wurde bis 2022 verlängert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?