23.07.12 08:42 Uhr
 970
 

Zwickau: Mann zog sich vor Behindertem nackt aus

Vor dem Amtsgericht Zwickau musste sich in der vergangenen Woche der 38-jährige Raik D. wegen sexuellen Missbrauchs und Freiheitsberaubung eines geistig behinderten Jugendlichen verantworten. Im Mai 2011 soll er den 19-jährigen Maik K. auf der Straße angesprochen und in seine Wohnung gelockt haben.

Dann verschloss er die Wohnung, zog sich nackt aus und befummelte den 19-Jährigen an intimen Bereichen. Er versuchte laut Anklage den Jugendlichen auch mehrfach zu vergewaltigen, doch das Opfer wehrte sich zu heftig. Erst nach 36 Stunden konnte der 19-Jährige aus der Wohnung flüchten.

Der Angeklagte behauptete vor Gericht, dass der Jugendliche "einen vernachlässigten Eindruck" gemacht habe, in seiner Wohnung wollte er ihm nur etwas zu trinken geben. Das Gericht glaubte den Ausführungen aber nicht und verurteilte Raik D. zu anderthalb Jahren Haft, ausgesetzt zur Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Zwickau, Behinderter, Tierpfleger
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2012 09:39 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Ausrede: des Täters ist ja ungefähr das Lächerlichste, was es gibt. "Ich wollte ihm nur etwas zu trinken geben .... und habe ihn deswegen über einen Tag lang in meiner Wohnung festgehalten."
Kommentar ansehen
23.07.2012 09:52 Uhr von Dr.Acula
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
warum nicht: einfach mal jemanden kidnappen, einsperren, anfassen, probieren zu vergewaltigen und dafür 18 monate auf bewährung kriegen. Hab ich etwas verpasst? Der junge ist geflüchtet, vielleicht wäre sonst schlimmeres passiert. Geht gar nicht. Mich wundert gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
23.07.2012 09:57 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein: schneller checker hats gecheckt

;o)

[ nachträglich editiert von alter.mann ]
Kommentar ansehen
23.07.2012 21:32 Uhr von hase244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die 18 monate sind ein witz hätte viel mehr bekommen können schlimm genung ihn 36 stunden festzuhalten und noch schlimmer ist das ich den arsch auch noch kenne und jetzt is der immer noch auf freiem fuß deutschland und deine gesetzte
Kommentar ansehen
23.07.2012 21:42 Uhr von hase244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zum thema: hi die 18 monate sind viel zu wening 36 stunden jemand einsperren und misshandeln is ganz schlimm aber dann auch noch ein der behindert is is ja der ober hammer und das aller schlimmste is das ich den arsch noch kenne und fast das selbe hat er schu mal gemacht bloß da is der jenige nicht zur polizei gegannen so ein mist

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?