23.07.12 08:40 Uhr
 168
 

General Motors will mehr US-Manager bei Opel einsetzen - Opel dementiert

Laut einem Aufsichtsratsmitglied von Opel plane General Motors seine Tochter mit Führungskräften aus Detroit auszustatten und so zu stärken.

Ein Opel-Sprecher allerdings dementierte dies vehement. Lediglich zwei US-Amerikaner seien ab September im Vorstand vorgesehen. Anderes würde auch jeglicher Grundlage entbehren, da man nicht nach Nationalität, sondern nach Qualifikation auswähle, so der Sprecher.

Laut dem Aufsichtsrat war Ex-Vorstandschef Stracke "nicht stark genug für diesen schwierigen Job" und deswegen musste er gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Manager, General, General Motors
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2012 10:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nach Qualifikation? Jetzt musste ich doch glatt meinen Eistee von der Tastatur wischen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?