22.07.12 16:58 Uhr
 138
 

Hoyerswerda: 22-jähriger Mann wurde Opfer eines Raubüberfalls

Am vorgestrigen Freitagabend hatte ein 22-jähriger Mann an einem Geldautomaten in Hoyerswerda 400 Euro abgehoben. Dabei wurde er von seiner Freundin begleitet.

Anschließend begab sich das junge Paar auf den Heimweg. Dort wurde der 22-Jährige von zwei bisher unbekannten Tätern überfallen. Sie hielten dem Mann ein Messer an den Hals und stießen ihn zu Boden.

Dann raubten sie ihm das gerade abgehobene Geld, sein Mobiltelefon und entkamen unerkannt. Ein Fährtenhund der Polizei konnte nach der Tat keine Witterung der Räuber aufnehmen.


WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Opfer, Raubüberfall, Hoyerswerda
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?