22.07.12 16:47 Uhr
 3.454
 

Laut Umfragen sind im nächsten Bundestag gleich zwei neue Parteien vertreten

Die Piratenpartei deutet sich mit vier Landtagswahl-Einzügen in Folge fast schon als sicherer Kandidat für den Einzug in den nächsten Bundestag an. 17 Prozent der Bundesbürger können sich vorstellen, die Piraten zu wählen.

Aber es könnte sein, dass 2013 gleich zwei Parteien neu in den Bundestag einziehen. Die Freien Wähler haben nämlich ebenfalls das Potential dazu. 17 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, bei der FW ihr Kreuz zu machen.

Dabei ziehen die Freien Wähler 26 Prozent der FDP-Wähler, 19 Prozent der Grünen-Wähler, 18 Prozent der CDU-Wähler, 17 Prozent der Linken-Wähler und sieben Prozent der SPD-Wähler als Sympathisanten an. Die TNS Emnid-Umfrage ist repräsentativ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Umfrage, Bundestag, Piratenpartei
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2012 16:47 Uhr von no_trespassing
 
+48 | -6
 
ANZEIGEN
Tjaaa...ich setz mein Kreuz ganz bestimmt auch nicht bei einer Partei, die sich für den ESM ausgesprochen hat :-) .

Allerdings schockiert mich, wie viele immer noch angesichts der Zustände auf Bundesebene ihr Kreuz bei den Volksparteien setzen.
Wo holen die eigentlich ihre Wähler her?
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:19 Uhr von nachtfalter18
 
+51 | -7
 
ANZEIGEN
Miranday: Die Parteien, die das Deutsche Volk vertreten, werden von den Medien systematisch fertiggemacht.

[ nachträglich editiert von nachtfalter18 ]
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:22 Uhr von Atatuerke
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
lächerlich: "Die TNS Emnid-Umfrage ist repräsentativ"

Wer das glaubt,glaubt auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen.
Offenbar ist es deutschen Meinungsforschungsinstituten gelungen, einen Kreis von etwas mehr als 1000 Meinungseremiten in ihre Stammkartei aufzunehmen, die außer einem Telefon über keinerlei Kontakt zur Außenwelt verfügen.
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:24 Uhr von keakzzz
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@Miranday und nachtfalter18: könnt ihr mal bitte mit eurem großspurigen allgemeinen Wahrheitsanspruch aufhören?

1. fühlen sich viele Bürger offensichtlich ihre Interessen zumindest so sehr vertreten, daß sie zur Wahl gehen
2. vertreten die Parteien, die du, nachtfalter, meinst, wahrscheinlich laut der Meinung der meisten noch weniger ihre Interessen

(das heißt nicht einmal, daß es nicht einen relevanten Teil der Bevölkerung gibt, der sich nicht vertreten fühlt - ich denke so ca. 20 bis 30%. aber darauf zu schließen, daß das auf alle Bürger zutrifft ist Unsinn. zumal es sowas wie homogene "Interessen des deutschen Volkes" höchstwahrscheinlich nicht einmal gibt und es gut sein kann, daß man gar nicht diesselben Ziele vertritt wie bspw. der Nachbar)
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:39 Uhr von Liberte
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
aktuelle Umfrage: Sonstige 4,5%: http://www.wahlrecht.de/...

Wo sind die 17%?

Die Piraten bekämen auch nur 6,5%.
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:43 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
und? nach der nächsten bt wahl gibts wieder ne groko...ist doch klar...
die fdp schaffts entweder gerade so rein oder auch nicht - jedenfalls wirds für schwarz-gelb nicht reichen
rot-grün schaffst auch nicht
rot-rot-grün wird nicht passieren

also wird angie kanzlerin und spd wird mitregieren...was ändert sich? nix, da cdu/csu/fdp/spd/grün bisher geschlossen für euro contra de gestimmt haben...
nächste bt wahl ist dann 2017, wenn überhaupt noch...
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:55 Uhr von Gimpor
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Liberte: Es geht darum, wie viele Leute es sich VORSTELLEN KÖNNTEN, Piraten oder FW zu wählen. Das ist so zu sagen deren maximales Potential.
Kommentar ansehen
22.07.2012 18:04 Uhr von no_trespassing
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Aus dem Grund sind alle Nicht-/Ungültigwähler schuldig!
Wer nicht zur Wahl geht und dort was kleines wählt, trägt dazu bei, dass es zur GroKo kommt.
Kommentar ansehen
22.07.2012 20:40 Uhr von no_trespassing
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt: Wenn ich mir vorstelle, dass Schäuble bei der nächsten Großen Koalition wieder vier Jahre im Amt ist, dann werde ich verrückt.

Westerwelles Position nimmt Gabriel ein, vom Regen in die Traufe.

Dann noch die von der Leyen dabei...
was wär das schön, wenn die bei der nächsten Wahl zusammen nicht mal die absolute Mehrheit bekämen.
Kommentar ansehen
22.07.2012 21:20 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich will hier eigentlich gar nix mehr schreiben, da ich in langsam immer weniger verstehe, wie Menschen sich überhaupt noch ernsthaft mit z.B. Politik auseinandersetzen können. Das ist doch alles eine rieseige Farce und zusammen mit den Medien wird es zu einem groteskem Schauspiel der Sonderklasse. Egal wer die "Macht" hat, einjeder sorgt sich nur um sich zuerst und das Volk soll einfach nur seine Aufgabe als Arbeiterameise erfüllen und die Fresse halten.
Bei der nächsten Wahl mache ich es wie bei der Wahl zuvor und kreuze alle an, male noch ein lustiges Bildchen drauf und schreibe ein Gedicht dazu.
Technokratie ist echt zum kotzen!
Kommentar ansehen
22.07.2012 23:25 Uhr von miyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fragestellung lautete, (jetzt aufpassen!!!) ob man sich vorstellen könnte eine gewisse Partei zu wählen.

Siehe dazu einen Beitrag aus Bildblog.de:
http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
23.07.2012 00:06 Uhr von Gorli
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Freie Wähler? Ich bin bisher davon ausgegangen dass man die Wählt wenn einem die CSU noch nicht borniert-konservativ genug ist.
Kommentar ansehen
23.07.2012 10:27 Uhr von Chromat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nachvollziehbar: Wie die Freien Wähler an Stimmen von Grünen- und Linken-Wählern kommen ist mir schleierhaft.
Die Mitglieder der FW sind nach meiner Erfahrung überwiegend sehr konservativ (in wirtschaftlicher hinsicht) und entsprechen eher einem inoffiziellen Ableger der Tea-Party-Bewegung aus den USA.
Dagegen sind selbst FDP und CDU noch harmlos.
Kommentar ansehen
23.07.2012 10:34 Uhr von ForexTrader
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
JAAAAAAAAAAA: Freie Wähler und Piraten VOR! Wenn ich auch mehr für die freien Wähler bin, aber JEDE andere Partei als die gerade etablierten sind ein Segen für die Demokratie. Die Schwarz/Rot/Grüne Blockpartei hat uns ins Elend getrieben mit ihrer Schuldenpolitik.
Kommentar ansehen
23.07.2012 20:31 Uhr von Floetistin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: sind die Wahlergebnisse und Umfragen auch getürkt?

Nur eine Vermutung. Denn so verblödet ständig die selben Chaoten bei CDU/CSU und SPD zu wählen kann keiner mehr sein.

Altersfaulheit und Jugendnaivität mal beiseite. Die aktuelle Generation zwischen 30 und 50 ist aufgeklärt und informiert genug um zu erkennen was für ein Mist diese Parteien verzapfen.

Wie kann man die noch wählen? Und selbst wenn man mit dem Totschlagargument "was besseres gibts net" kommt.... wieso zur Hölle liegt eine der Gallionsfiguren des Untergangs (Frau Merkel) noch immer vorne bei Beliebtheitsumfragen?


Ok. Erlärt sich vielleicht dadurch, dass manche die Merkel als "Lichtbringer" sehen und meinen das wäre positiv gesprochen.

Pech und Schwefel, Teufel mit dem Beelzebub austreiben, Pest und Cholera.

Was soll man da wählen?
Kommentar ansehen
23.07.2012 20:51 Uhr von BeyerC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nackfalter18: Bist bestimmt 18 Jahre alt.
Oder huldigst du dem "Führer" mit diesem lustigen Zahlenkürzel? Wundern würde es jedenfalls nicht angesichts des Inhalts deines Postings.
Kommentar ansehen
23.07.2012 22:02 Uhr von Floetistin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
BeyerC: ääh, woran siehst du das? Man könnte meinen du bist 18 Jahre alt und einer dieser "linken Spinner".

Die Medien hacken auf allen Parteien rum. Diejenigen, die neu sind werden jedoch von vorneherein als Ulk, schwach und nicht wählbar dargestellt.
Ich werde das Gefühl nicht los, manche in führenden Positionen verstehen die Welt nicht mehr. Da wurden die Piraten so heruntergeredet und trotzdem haben sie 13 - 18 % bei Umfragen.

Wo soll das noch hinführen, wenn nicht mal die Macht der Medien noch neue Parteien aufhalten kann?
Kommentar ansehen
24.07.2012 17:47 Uhr von BeyerC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Floetistin: Daran, was für einer Aussage er da zustimmt.
Daran, wie er es tut.
An dem, was er sonst so schreibt.

Sollte reichen?

[ nachträglich editiert von BeyerC ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?