22.07.12 10:40 Uhr
 150
 

Rätselhaftes Delfinsterben: Ungewöhnlich kühles Meerwasser schuld?

Die Bilder von Dutzenden toten Delfinen, die an den Stränden des Golfs von Mexiko angeschwemmt wurden, haben im vergangenen Jahr für weltweite Aufregung gesorgt (ShortNews berichtete).

Nun dürfte der Grund für das rätselhafte Sterben gefunden sein. Große Mengen an Schmelzwasser, die über den Mississippi in den Golf gelangten, dürften das Meerwasser ungewöhnlich stark abgekühlt haben.

Doch die Wassertemperaturen dürften nur der letzte Tropfen gewesen sein, der das Fass im Golf endgültig zum Überlaufen brachte.


WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Sterben, Delfin, Meerwasser
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?