22.07.12 10:35 Uhr
 691
 

Kinderpornos weniger schlimm als gefälschte Klamotten? Urteile zum Kopfschütteln

Zwei vor Kurzem gefällte Urteile Hamburger Amtsgerichte sorgen bei den Bürgern für Kopfschütteln und lassen die Frage nach Gerechtigkeit wieder aufkommen. Der eine Fall betraf einen 36 Jahre alten Mann, der in seinem Second-Hand-Shop gefälschte Markenkleidung verkaufte.

Auch wurden bei ihm nachgemachte Potenzpillen gefunden. Seine Strafe nach Geständnis: 16 Monate auf Bewährung. Zuvor hatte die Richterin angekündigt, sollte er nicht gestehen, ginge es in den Knast. Das zweite Urteil dreht sich um den 42 Jahre alten Bereichsleiter einer Zeitarbeitsfirma.

Bei ihm wurden Kinderpornos mit einer Gesamtspiellänge von einer Woche gefunden, als Motiv gab er Langeweile an (ShortNews berichtete). Hier zeigten sich die Richter gnädiger. Er kam ohne Weiteres mit 15 Monaten auf Bewährung davon.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Vergleich, Kinderporno, Bewährung, Fälschung
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2012 14:02 Uhr von Multiversal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb auch der Amoklauf bei Batman im Kino: wegen Kapitalismus und Konsum @hoenipoenoekel
ist meine These,mal sehen ob sie stimmt.....
Kommentar ansehen
22.07.2012 16:07 Uhr von DaBenji
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Kinderporno-Urteil handelte es sich nur um Besitz.
Bei den gefälschten Klamotten um Verkauf.

Trotzdem war das Urteil fast gleich, mit nur einem Monat Unterschied.

Hätte der zweite Kinderpornos >verbreitet< oder gar verkauft, wäre er viel schlechter weggekommen.

Man muss auch richtig vergleichen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?