22.07.12 10:26 Uhr
 11.446
 

Aufgedeckt: Mitarbeiter bei Zulassungsbehörden schummeln oft bei Sonderkennzeichen

Einen Kennzeichen-Skandal deckte jetzt eine Automobil-Fachzeitschrift auf. Und zwar geht es dabei um begehrte Sonderkennzeichen, wie zum Beispiel mit einer "1" als Zahl. So wollte sich zum Beispiel ein Mann in Friedrichshafen die Eins im Nummernschild als einzige Zahl sichern.

Auf der Zulassungsbehörde machte man ihm jedoch klar, dass diese alle vergeben seien und zudem beinahe ausschließlich an Zweiradfahrer vergeben werden. Doch weit musste der Mann nicht gehen, um entsprechende Kennzeichen zu entdecken.

Alleine auf dem hauseigenen Parkplatz der Zulassungsstelle konnte er sage und schreibe acht Fahrzeuge mit derartigen Nummern feststellen. Stichproben in anderen Städten ergaben oft das gleiche Ergebnis. Offenbar greifen Mitarbeiter der Zulassungsstellen oft als erstes und bevorzugt zu diesen Nummern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Mitarbeiter, Behörde, Zulassung, Kennzeichen
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2012 10:56 Uhr von pippin
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
AutoBLÖD ist KEINE Fachzeitschrift!

Ansonsten ist das doch auch nix neues mehr!
Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass gerade Kennzeichen mit einer einzelnen 1 für den "obersten Bürger" einer Stadt vergeben wird.
Da hat die AutoBLÖD mal wieder in die Mottenkiste gegriffen und alten Müll hervorgekramt.
Kommentar ansehen
22.07.2012 11:04 Uhr von Findolfin
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht so aussergewöhnlich: Seid mal ehrlich: Würdet ihr es nicht auch machen, wenn ihr die Möglichkeit hättet (und vorausgesetzt euch interessiert ein tiefes Kennzeichen überhaupt)?

Es ist weder illegal, noch schädigen sie jemanden damit, also sollten wir uns wichtigeren Dingen widmen.
Kommentar ansehen
22.07.2012 11:31 Uhr von r3c3r
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
eigentlich: ganz lustig. die wollen sich durch die nummer "1" einfach selber bestätigen und cool sein, als haetten sies geschafft...
und arbeiten in ner zulassungsstelle :-D:-D:-D
Kommentar ansehen
22.07.2012 11:50 Uhr von BigLemz
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch egal, ob ich da ne 1 stehen habe oder 2556, wer sich da was besonderes drauf einbildet hat einfach ein zu großes ego... wir müssen alle pupsen und sterben also bitte wieder runter kommen... in dubai werden sogar millionen dollar bezahlt für die zahlen 1-10 im kennzeichen...wtf??!!
Kommentar ansehen
22.07.2012 12:41 Uhr von brad41x
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Findolfin: Quatsch mann, das ist eine Art von Korruption. Man verschafft sich Vorteile, obwohl doch angeblich alle Bürger gleichgestellt sein sollen.
Kommentar ansehen
22.07.2012 12:56 Uhr von Bruno2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist bei uns auch so ich meine mich zu Erinnern das es da vor nen paar Jahren sogar ein paar auf die Finger gab der angestellten da die auch die Sonderkennzeichen Verhöckert haben.
Kommentar ansehen
22.07.2012 12:56 Uhr von Praggy
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
um so kürzer das kennzeichen ist, um so leichter kann sich jemand das merken, das werden die ganzen spinner noch merken. :-)
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:01 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@brad41x: Oh wie gut das du den durchblick hast und uns garantierst dass das illegal ist und/oder das damit jemand geschädigt wird.

Das Nummernschild wird frei. Und die erste Person die es anfordert kriegt es. Das sind nunmal die Leute die dort sitzen. Die werden es dann ganz normal beantragen und kriegen. Das kann zu dem Zeitpunkt jeder Mensch.
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:21 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Logik von @brad41x: folgend wäre ja jeder Supermarkt Angestellte der sich gleich am Anfang ein Sonderangebot kauft ein korrupter Angestellter.

So ein Schwachsinn.

Wenn es nicht verboten ist das Bedienstete Kennzeichen für Fahrzeug erwerben dürfen sehe ich kein Problem. Selbst wenn der Bedienstete ein Kennzeichen für einen Bekannten "reserviert" und der ohne Umschweife es beantragt sehe ich kein Problem. Erst wenn zusätzliches Geld fliesst kommt es in den strafbaren Bereich.
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:57 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist eben so. Die 1er gehen an die Mitarbeiter, ihre Familien und Bekannte. Bzw. gingen.
Es ist nämlich nicht so dass die massenweise frei werden - die Nummernschilder haben diese Leute seit Jahren bis Jahrzehnten, weil sie bei Fahrzeugwechsel einfach mitgenommen werden. Mache ich nicht anders.
Im Gegensatz zu den Wunschkennzeichen die man sich gegen Gebühr reservieren kann, fließt bei den 1ern nicht mal dieses Geld.
Der restliche kurze Kram wird ausschließlich an Motorradfahrer vergeben. Bzw. würde vergeben werden, wenn nicht schon alles weg wäre.
Die Aussage der Zulassungsbehörde stimmt also.
Und einen Skandal entdecke ich da beim besten Willen nicht. Es ist eben nicht für jeden Autobild-Leser eine 1 da.
Kommentar ansehen
22.07.2012 15:19 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Minipet: Welcher Vorteil?
Vor dem Gesetz sind die Kennzeichen M-A 1 und HH-XZ 2584 absolut gleichwertig.
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:41 Uhr von PhoenixY2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Habe: Schon (bisher) immer den Monat und das Jahr des Autokaufs als Nummer des Kennzeichens, um mir das einfach merken zu können wenn ich es dann bei einem Neuwagen in Zahlung gebe. Nur dieses Jahr war die 112 schon vergeben, hat halt die Nummer 2012 herhalten müssen.

Aber wie man die Nummer auch dreht und wendet, es bleibt eine Nummer und die macht kein Auto besser oder schlechter. Auch denke ich nie, wenn ich eine einstellige Nummer im Kennzeichen sehe, das derjenige jemand ganz tolles sein soll.
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:58 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@minipet: dann würde ich Dir mal Empfehlen die entsprechenden Paragrafen genau zu lesen, anstatt hier nur Halbwissen in den Raum zu werfen.
Kommentar ansehen
06.08.2012 14:46 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes / Suffkopp: tja ist ja schön, das Ihr es nicht für anrüchig haltet. Wahrscheinlich sitzt Ihr beiden in solchen oder ähnlichen Behörden und erfreut euch eures Lebens, sitzt da und sagt euch: "Ich bin hier und deswegen darf ich das."

Leider muss ich Euch enttäuschen, denn Ihr seit moralisch auf einem Holzweg. Denn es ist schon eine Art von Macht- bzw. Amtsmissbrauch, wenn man sich Aufgrund seiner Position solcherlei Vorteile verschafft.

Auch wenn nicht unbedingt Geld fliessen muss.

Leider scheint Euer Rechtsempfinden ein anderes zu sein und ich glaube, wenn ein paar Scheine zu Euch rüberwandern, dann..



P.S.: Den Fall mit einem Supermarkt und seinen Sonderangeboten zu vergleichen, das lass ich einfach mal so stehen. Da kann ich auch Äpfel und Bananen miteinander vergleichen.
Kommentar ansehen
06.08.2012 15:33 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bradx14: ich muss Dich in meiner Person enttäuschen. Ich bin weder Beamter noch im öffentlichen Dienst, noch arbeite ich bei einer Firma, die auch nur im entferntesten Sinne mit Zulassungen zu tun hat. Auch habe ich keinerlei Bekannte oder Familienmitgliefer oder Freunde und auch keine entfernten Bekannten die ein derartiges Amt inne haben. Ist das jetzt klar?

Und irgendwie scheinst Du unter sowas wie "Verfolgungswahn" zu leiden. Seitwann ist eine Nr. 1 etwas besonderes oder vorm Gestz besser gestelltes Kennzeichen als eine 4711?

Und wenn Du jetzt dieses Beispiel als "Macht- bzw. Amtsmissbrauch" (Du solltest Dich wirklich mal darüber informieren was das heisst) betitelst, unterstellst Du das jedem der auch nur in irgendeiner Form eher an etwas kommt als andere. Verkäuferin bei Angeboten im Supermarkt usw. usw. usw.

Anrüchig wird es mit Geld - da geb ich Dir recht - aber das ist verboten.
Kommentar ansehen
05.09.2012 15:09 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss ich mich korrigieren. Wenn kein Geld geflossen ist, kann man es wohl nicht als Korruption betiteln.
Kommentar ansehen
13.09.2012 00:49 Uhr von Melker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es auch die 0? also nur die 0 als Zahl? 00 wäre auch geil :-)))

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?