22.07.12 10:11 Uhr
 1.319
 

Die Neuerungen: Erste Aurora-Version von Firefox 16 ist da

Firefox 16 wird mit nativer PDF-Unterstützung kommen, so dass kein 3rd-Party Plugin wie das von Adobe mehr benötigt wird. Eine weitere große Neuerung ist die Entwickler-Toolbar mit Kommandozeile.

Ab Firefox 16 werden auch die künftigen Web-Apps aus dem Mozilla Marketplace unterstützt. Abseits davon gibt es weitere Neuerungen für Webentwickler, wie die Unterstützung von <input type="number"> oder getUserMedia.

Dazu kommen wie in beinahe jedem Release Verbesserungen der Performance und weitere kleine Neuerungen, die das Gesamtpaket abrunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafunheilig
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Version, Entwickler, Firefox, Mozilla
Quelle: www.soeren-hentzschel.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2012 10:11 Uhr von grafunheilig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Native PDF-Unterstützung und Unterstützung für Web Apps waren bereits für Firefox 15 geplant und wurden kurzfristig gestrichen, das sind die zwei Dinge, auf die ich mich besonders freue. Und die neue Kommandozeile hat mir auch schon Freude bereitet, ist ein nettes Spielzeug, wenn auch man das im Alltag eher ganz selten benötigt. ;) Aber die Screenshot-Möglichkeiten sind optimal, damit wurde direkt wieder eine Erweiterung obsolet.
Kommentar ansehen
22.07.2012 11:21 Uhr von dr-klappspaten
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: "Dazu kommen wie in beinahe jedem Release Verbesserungen der Performance "

Also ich habe bei jeden neuen Release 100% Probleme mit dem Flashplayer. Jedes mal !
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:29 Uhr von grafunheilig
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@dr-klappspaten: Wenn ein Plugin Probleme macht, ist der Hersteller des Plugins Schuld, in diesem Fall Adobe. Mozilla ist nicht dafür verantwortlich, die Hausaufgaben anderer zu machen. Ich selber habe übrigens weder auf Windows 7 noch auf Mac OS X 10.7 Probleme mit Flash.
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:45 Uhr von dr-klappspaten
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@grafunheilig

Das ist so nicht ganz richtig. Der Browser "handelt" das Plugin, in diesem Fall der Plugincontainer.

Selbst wenn keine neue Version des Flashplayer releast wird, macht Firefox im Vergleich zu 2 anderen bekannten Browsern bei vielen Usern, pro neuen Release Ärger.

Nicht umsonst meldet Mozilla immer Hotfixes für dieses Problem.

Ergo - Firefox hat Probleme mit dem Flashplugin (nicht umgedreht) besonders bei *.SWF.

Aber letztendlich ist es eh Themaverfehlung.

Danke für deine Resonanz
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:56 Uhr von grafunheilig
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@dr-klappspaten: Es stimmt einfach nicht, was du da schreibst. Es gab große Probleme mit Firefox 13, das ist richtig. Aber das war definitiv keine Situation, welche es bei jedem Release gibt. Und wer hat die Fixes dafür veröffentlicht? Adobe. Hätten sie kaum, wäre es nicht auf ihren Mist gewachsen. Mozilla hat kein "Hotfix" dafür veröffentlicht.
Kommentar ansehen
22.07.2012 18:56 Uhr von KevinsComputer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Flash: Das Problem lag/liegt daran das Adobe an Flash "gefummelt" hatte und einen Protective Mode eingeführt hat.

Dieser hat bzw. macht Probleme mit Firefox.

Sprich Adobe hat gefummelt dann ging nichts mehr.
Nicht Firefox hat gefummelt und dann ging nichts mehr.

Lösung ist in diesem Fall den Protective Mode abzuschalten.
Hatte selbst die Probleme mit Flash. Nach einer Abschaltung des Protective Modes funktioniert wieder alles wie gewöhnt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?