22.07.12 09:20 Uhr
 259
 

Lage eskaliert: 30.000 Menschen in 48 Stunden aus Syrien geflohen

Wegen der eskalierenden Lage in Syrien sind innerhalb von nur 48 Stunden laut dem UNO-Flüchtlingshochkommissariat mehr als 30.000 Syrer über die Grenze ins westliche Nachbarland Libanon geflüchtet.

Die Zahl der syrischen Flüchtlinge in dem Land hat sich damit schlagartig verdoppelt. Auch in der Türkei suchen mittlerweile mehr als 40.000 Syrer Schutz vor den anhaltenden Kämpfen.

Konnten Aufständische in den letzten Tagen Boden gutmachen, startete das Regime unter Assad nun offenbar zur Gegenoffensive.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Flucht, Flüchtling, Konflikt, Libanon, Baschar al-Assad
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baschar al-Assad:" Wer von uns nicht eingeladen wurde ist Invasor"
Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"