21.07.12 15:15 Uhr
 2.468
 

Laktoseunverträglichkeit : Wenn Milch krank macht

Fast 20 Prozent der Deutschen vertragen keine Milchprodukte. Doch leider wird es nicht immer ernst genommen.

Viele Menschen reagieren mit Übelkeit, Durchfall und Müdigkeit auf Milch, was daran liegt, dass Erwachsene nicht genetisch dafür bestimmt sind. Denn ursprünglich ist Milch nur zum Stillen von Kindern gut. In Asien und Amerika vertragen sogar noch weniger Menschen Milch.

Laktose ist jedoch sehr leicht zu erkennen, bestätigten viele Ärzte. Wenn Sie also Angst vor Laktose haben, lassen Sie sich einfach untersuchen. Denn die Krankheit kann auch psychische Probleme auslösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tyrannboy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Milch, Magen, Intoleranz, Laktose
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2012 16:06 Uhr von Mankind3
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Seit wann ist Laktoseunverträglichkeit denn eine Krankheit?
Kommentar ansehen
21.07.2012 16:14 Uhr von klartext4u
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
und warum sollte eine genetische Veranlagung psychische Probleme auslösen, wen ich keine Milch trinke?
Kommentar ansehen
21.07.2012 16:49 Uhr von humantraffic
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
was? und warum wird nicht erwähnt, dass es tabletten gibt, die man nehmen kann, da laktose in extrem vielen lebensmitteln ist und man nicht immer auf alles verzichten kann oder will?



laktose-psychose :D geil :D:D
Kommentar ansehen
21.07.2012 18:06 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@humantraffic: Die helfen halt nicht jedem der keine Milch verträgt.
Kommentar ansehen
21.07.2012 18:06 Uhr von willi_wurst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
laktoseunverträglichkeit bringt einige körperliche Nachteile mit sich, wenn man nicht darauf achtet welche Nahrungsmittel man zu sich nimmt. Einige Menschen wissen gar nicht das sie Laktose nicht vertragen, da die körperlichen Beschwerden zu gering sind um es in Verbindung damit zu bringen. Dennoch: Diese körperlichen Beschwerden "können"(!?!) mit der Zeit zu Depressionen führen...ein Teufelskreis ... zumindest bis zu dem Moment wo man darauf verzichtet, oder ggf. auf Tabletten zurückgreift.

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]
Kommentar ansehen
21.07.2012 18:16 Uhr von Frekos
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
BOAH WIE NEU DIE NEWS DOCH IST....Milch schadet: Die mit Hormonen zugepumpt ist...Euterinfektion und so,,,
Kommentar ansehen
21.07.2012 20:12 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wusstet ihr schon, dass diejenigen, die Milch problemlos zu sich nehmen können, eine Genmutation haben?

Sowas finde ich auch nicht unbedenklich.
Viele die für ihr Leben gern und viel Milch zu sich nehmen, leiden sehr häufig an Osteoporose und anderen Knochenkrankheiten und auch zB an Bandscheibenvorfällen etc. Aber da die Milchlobby so krass unterwegs ist, wird weiter Werbung gemacht.
Kommentar ansehen
21.07.2012 20:17 Uhr von keakzzz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
so sieht aus: ist genauso wie der Mythos, daß die Mengen an Fleisch, die von vielen gegessen werden, noch in irgendeiner Form "gesund" wären.
Kommentar ansehen
21.07.2012 20:21 Uhr von VinceVega78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laktoseunverträglichkeit ist schlimm http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.07.2012 00:41 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vorpostern: Aber "Krankheit" ist ein wort das etwas dramatischer klingt als "Syndrom" "Allergie" oder "Zustand"

Milch und Laktose zu meiden ist nicht so schwer.
Man muss halt Inhaltsangaben immer lesen, und auf vieles verzichten, aber schlimmer ist es nicht.

Man kann auch auf Sooja- oder Reismilch umsatteln.
Kommentar ansehen
22.07.2012 00:54 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Vielleicht weisst du es einfach nicht das die Leute LI sind weil sie es selber nicht wissen oder nicht rausposaunen?

Ich kenne eine junge Dame die es richtig heftig erwischt hat. Schön ist das nicht wenn man nichtmal Kuchen mit Milch etc. verträgt.
Kommentar ansehen
22.07.2012 04:36 Uhr von Chelioz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mmmh Ich hab immer ne geladene Schusswaffe in der Küchenschublade neben dem Kühlschrank liegen aus Angst vor Laktoseüberfällen...
Kommentar ansehen
22.07.2012 13:59 Uhr von jayjay2222
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Mankind3 @Feingeist @aberaber: @Mankind3

"Seit wann ist Laktoseunverträglichkeit denn eine Krankheit?"

Wenn man längerer Zeit sich nicht gut fühlt und dadurch die Lebensqualität sinkt kann man wohl von einer Krankheit sprechen! Man muß sich nicht unbedingt mit einem Virus angesteckt haben um krank zu sein.

@Feingeist

"Und wer bitte hat "Angst vor Laktose"? Wie soll man sich das vorstellen?"

z. B. jemand der unter Laktoseintoleranz leidet. Wenn die Du die Symptome diese Krankheit im eigenen Leib erleben würdest hättest du auch Ängste das bei jedem Mahl die die Symptome auftreten würden. Dein Kommentar passt irgendwie nicht zu deinem Nick..

@aberaber

"laktose löst psychische probleme aus?"

Wenn Du über Monate oder sogar Jahre hinaus an den Symptomen leidest, kann man schnell in eine Trudel eingezogen werden, die schließlich ein psychisches Problem auslöst. Beschäftige Dich lieber mit dem Thema anstatt den Autor zu bezichtigen das er Müll schreiben würde!!
Kommentar ansehen
22.07.2012 17:33 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wer in deutschland unter laktoseintoleranz leidet, ist kein echter germane. ;-) klingt zwar erstmal komisch, ist aber so. denn die germanen waren ein volk, welches bereits seit früher zeit an das trinken von milch angepasst war. milch und käse waren neben fleisch die wichtigsten hauptbestandteile der ernährung der alten germanischen stämme. das gen, milchzucker vertragen zu können,wurde auf ihre nachfahren immer weiter vererbt. milch und käse stammten dabei von rindern, pferden und schafen. gleiches gilt übrigens für die wikinger.

das ist übrigens auch der grund weshalb die allermeisten ostasiaten, wie etwa chinesen oder japaner, eine laktoseintoleranz haben. bei ihnen spielte die milch als nahrungsmittel früher keine rolle. daher ist ihr körper evolutionär auch nicht auf den konsum von milch im erwachsenenalter angepasst.

und milch macht nicht krank. entweder man verträgt sie oder man verträgt sie nicht. wer sie verträgt hat ein sehr gesundes und leckeres lebensmittel mehr in seinem speiseplan. wer sie nicht verträgt, muss halt darauf verzichten oder alternativ zu laktosefreien milchprodukten greifen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?