21.07.12 15:15 Uhr
 2.468
 

Laktoseunverträglichkeit : Wenn Milch krank macht

Fast 20 Prozent der Deutschen vertragen keine Milchprodukte. Doch leider wird es nicht immer ernst genommen.

Viele Menschen reagieren mit Übelkeit, Durchfall und Müdigkeit auf Milch, was daran liegt, dass Erwachsene nicht genetisch dafür bestimmt sind. Denn ursprünglich ist Milch nur zum Stillen von Kindern gut. In Asien und Amerika vertragen sogar noch weniger Menschen Milch.

Laktose ist jedoch sehr leicht zu erkennen, bestätigten viele Ärzte. Wenn Sie also Angst vor Laktose haben, lassen Sie sich einfach untersuchen. Denn die Krankheit kann auch psychische Probleme auslösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tyrannboy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Milch, Magen, Intoleranz, Laktose
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2012 16:06 Uhr von Mankind3
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Seit wann ist Laktoseunverträglichkeit denn eine Krankheit?
Kommentar ansehen
21.07.2012 16:14 Uhr von klartext4u
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
und warum sollte eine genetische Veranlagung psychische Probleme auslösen, wen ich keine Milch trinke?
Kommentar ansehen
21.07.2012 16:49 Uhr von humantraffic
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
was? und warum wird nicht erwähnt, dass es tabletten gibt, die man nehmen kann, da laktose in extrem vielen lebensmitteln ist und man nicht immer auf alles verzichten kann oder will?



laktose-psychose :D geil :D:D
Kommentar ansehen
21.07.2012 18:06 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@humantraffic: Die helfen halt nicht jedem der keine Milch verträgt.
Kommentar ansehen
21.07.2012 18:06 Uhr von willi_wurst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
laktoseunverträglichkeit bringt einige körperliche Nachteile mit sich, wenn man nicht darauf achtet welche Nahrungsmittel man zu sich nimmt. Einige Menschen wissen gar nicht das sie Laktose nicht vertragen, da die körperlichen Beschwerden zu gering sind um es in Verbindung damit zu bringen. Dennoch: Diese körperlichen Beschwerden "können"(!?!) mit der Zeit zu Depressionen führen...ein Teufelskreis ... zumindest bis zu dem Moment wo man darauf verzichtet, oder ggf. auf Tabletten zurückgreift.

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]
Kommentar ansehen
21.07.2012 18:16 Uhr von Frekos
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
BOAH WIE NEU DIE NEWS DOCH IST....Milch schadet: Die mit Hormonen zugepumpt ist...Euterinfektion und so,,,
Kommentar ansehen
21.07.2012 20:12 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wusstet ihr schon, dass diejenigen, die Milch problemlos zu sich nehmen können, eine Genmutation haben?

Sowas finde ich auch nicht unbedenklich.
Viele die für ihr Leben gern und viel Milch zu sich nehmen, leiden sehr häufig an Osteoporose und anderen Knochenkrankheiten und auch zB an Bandscheibenvorfällen etc. Aber da die Milchlobby so krass unterwegs ist, wird weiter Werbung gemacht.
Kommentar ansehen
21.07.2012 20:17 Uhr von keakzzz