21.07.12 12:35 Uhr
 667
 

IWF: Ökonom kündigt und verfasst Brandschreiben

Ein aus dem Internationalen Währungsfond scheidender Ökonom, Peter Doyle, hat seinem Abschied mit einem Brandbrief die Krone aufgesetzt. Er wirft dem Fond "Versagen erster Güte" vor. Außerdem sei IWF-Chefin Christine Lagarde eine systemische Fehlbesetzung, so der Ökonom in seinem Kündigungsbrief.

Peter Doyle war im Rahmen des IWF für Schweden, Dänemark und Israel zuständig. Der IWF würde laut namentlich nicht bekannten Quellen nicht so unabhängig agieren, wenn es zum Beispiel um die Rettung von europäischen Krisenländern gehe, als wenn die Schwellenländer mit Geld versorgt würden.

Der IWF hatte bereits in der Vergangenheit Fehler eingestanden. Ein Sprecher des IWF sagte, dass die Kritik die Doyle geäußert habe, nicht neu sei. Man würde diese auch in Berichten des IWF selbst finden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, IWF, Ökonom
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2012 12:35 Uhr von Borgir
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dass die Probleme nicht neu sind macht sie eher schlimmer als besser. Dann rennt man eben offenen Auges ins Messer. Das macht das Messer selbst aber nicht stumpfer.
Kommentar ansehen
21.07.2012 14:19 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Na,ja er ist: sauer.über seine Abservierung...nicht´s von Bedeutung..
Kommentar ansehen
21.07.2012 14:37 Uhr von VidosQ
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nicht neu: Zitat:"Der IWF hatte bereits in der Vergangenheit Fehler eingestanden. Ein Sprecher des IWF sagte, dass die Kritik die Doyle geäußert habe, nicht neu sei. Man würde diese auch in Berichten des IWF selbst finden. "

aber getan wird immernoch nichts, und gelernt auch nicht.

Idiologien oder Religion werden nicht diesen Planeten vernichten, sondern nur das Geld!
Kommentar ansehen
21.07.2012 15:47 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
VidosQ, es wird nichts getan, weil das alles mit voller Absicht passiert.

Gegen Christine Lagarde läuft gerade in Frankreich ein Ermittlungsverfahren wegen Amtsmißbrauch, das genau einen Monat nach dem Amtsantritt eröffnet wurde...sehr vertrauenserweckend, sowas.
Kommentar ansehen
21.07.2012 16:41 Uhr von sniper-psg1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die vorbereitungen für einen crash laufen in vollem gange,

um dann, wenn es nach unten geht ,wieder richtig abzusahnen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?