21.07.12 11:44 Uhr
 201
 

Syrien-Konflikt: Israelische Regierung schließt Militäroffensive nicht aus

Israel schließt einen Militärschlag gegen Syrien aktuell nicht zur Gänze aus. Dem TV-Sender "Channel 10" verriet Verteidigungsminister Ehud Barak, das Militär befinde sich bezüglich gewisser Szenarien in Alarmbereitschaft. Israel und die Hisbollah haben eine äußerst sensible Vorgeschichte.

Sollte die syrische Regierung über Waffendeals mit der radikal-islamistischen Hisbollah kooperieren, würden die israelischen Geheimdienste mit einer intensiveren Arbeit beginnen. Sowohl Syrien als auch der Iran unterstützten die Hisbollah in der Vergangenheit bereits mit Waffen und Ähnlichem.

Bei den Ankündigungen Baraks geht es vornehmlich um chemische Waffen, deren Kontrolle durch die Regierung er durch die vermehrten Kämpfe in der Hauptstadt Damaskus bedroht sieht. In den vergangenen Tagen wurde bereits von "regimetreuen Milizen" berichtet, die das Militär gegen die Rebellen unterstützten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Syrien, Konflikt, Militäroffensive
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2012 18:38 Uhr von all_in
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@trata123456789: Du scheinst tatsächlich in einer Parallelwelt zu leben, in der die Geschichte anscheinend anders verlaufen ist als in der Realität.

"Syrien hat eine starke Abwehr. Israel konnte dagegen nie ankämpfen."

Pfff... Zwei mal stand die israelische Armee praktisch vor den Toren Damaskus. 1967 und 1973. Seit dem hat sich Syrien kein weiteres mal getraut sich mit der israelischen Armee anzulegen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Lügst du dir absichtlich etwas zusammen oder hast du schlicht und ergreifend keine Ahnung?
Kommentar ansehen
22.07.2012 00:14 Uhr von manspider
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da in Israel das Volk protestiert und die Regierungskoalition gescheitert ist, braucht man einen Krieg so lenkt man das
Volk von den eigentlichen Problemen ab.

[ nachträglich editiert von manspider ]
Kommentar ansehen
22.07.2012 11:20 Uhr von all_in
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@trara123456789: "auch wenn Dein israelisches Nationaldenken das nicht zulässt..."

Ich bin kein Israeli, also was soll diese Aussage? Ich bin bloß realistisch.

" die Abwehr (nicht die Bodentruppen) ist stark und würde die meisten feindlichen Flieger herunter holen."

Das hat die syrische Luftabwehr 2007 glänzend bewiesen als israelische Bomber den syrischen sich im Bau befindlichen Atomreaktor in Schutt und Asche gelegt haben. Bevor das syrische Militär überhaupt verstanden hat was passiert ist, waren die israelische Flugzeuge wieder zu Hause. So viel zu der angeblich ach so tollen und unglaublich starken syrischen Luftabwehr.
Kommentar ansehen
22.07.2012 12:37 Uhr von alexanderr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"einer intensiveren Arbeit beginnen" noch intensiver als vorher???

"Sowohl Syrien als auch der Iran unterstützten die Hisbollah in der Vergangenheit bereits mit Waffen und Ähnlichem. "
Die Hisbollah ist der einzige Grund, warum sich Israel militärisch vor einer Invasion zurückhält..
Kommentar ansehen
23.07.2012 19:30 Uhr von RickJames
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum denn nicht mal wieder einen Angriffskrieg starten? Der Letzte ist ja immerhin schon fast 4 Jahre her.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?