21.07.12 09:49 Uhr
 173
 

USA: Noch immer unklarheit im "Batman-Blutbad"

Der Amoklauf während einer "Batman"-Filmpremiere im US-Bundesstaat Colorado mit zwölf Toten hat in den USA Entsetzen ausgelöst. Über das Motiv des 24-jährigen Täters, der nach dem Blutbad in der Stadt Aurora festgenommen wurde, herrschte weiterhin Unklarheit.

Er sei ein "unbeschriebenes Blatt", so die Polizei. Fest steht, dass der 24-Jährige die Tat von langer Hand vorbereitet haben dürfte.

Medienberichten zufolge hatte er beim Amoklauf rot gefärbte Haare wie "Batmans" Antagonist, der "Joker". US-Kinos verschärften unterdessen ihre Sicherheitsvorkehrungen.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Batman, Blutbad
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf
Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?