21.07.12 09:49 Uhr
 62
 

Österreich: Neue Beweise im Fall Strasser

Ein von Ex-Innenminister Strasser (ÖVP) selbst angestrengtes Medienverfahren hat in der Lobbyingaffäre, bei der verdeckt agierende Journalisten Strasser Honorar für Lobbyingtätigkeiten angeboten hatten, neue Beweise an die Öffentlichkeit gebracht.

Der Korruptionsverdacht wurde bekräftigt. Doch Strasser wies am Freitag alle Vorwürfe zurück, habe er doch schon seit Ende 2010 den Beweis gehabt, dass er bestochen werden sollte.

Warum er nicht zur Polizei gegangen sei, wollte der Richter wissen. Strassers Replik: Er habe dafür "keine Zeit" gehabt.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Fall, Bestechung, Ernst Strasser
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?