21.07.12 09:35 Uhr
 251
 

Aachen: Die Stadt ist 4.600 Jahre älter als bislang vermutet

Archäologen haben neue Erkenntnisse zur Geschichte der Stadt Aachen gewonnen. Demnach lebten hier bereits 4.600 vor Christus die ersten Siedler. Stadtarchäologe Markus Pavlovic vermutet, dass die heißen Quellen im Stadtgebiet der Grund für die ersten Niederlassungen waren.

Aktuelle Grabungen brachten Gebrauchsgüter aus Keramik und Werkzeug aus Feuerstein ans Tageslicht. Die Gegenstände stammen aus vermutlich aus drei bis sechs Holzbauten, die einst in der Nähe des heutigen Doms bzw. das Rathaus standen.

Bislang war man davon ausgegangen, dass die ersten Siedler in der Jungsteinzeit in dieser Region lebten. Die neuen Ausgrabungen belegen, dass die ersten Siedler schon vor 6.600 Jahren in das Stadtgebiet einzogen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Fund, Aachen, Steinzeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?