21.07.12 09:32 Uhr
 97
 

USA/Aurora: Warum wurden in einem Kino zwölf Menschen erschossen?

Nachdem ein 24-Jähriger Student in Aurora in den USA in einem Kino Amok gelaufen und zwölf Menschen getötet hat ist das Motiv der Tat noch immer nicht klar. Die Polizei wollte die Wohnung des Täters durchsuchen, stieß dort aber auf Sprengfallen.

Auch in sozialen Netzwerken wie Facebook hat man keine Spuren des Täters gefunden. Im letzten Jahr studierte er Neurowissenschaften an einer Universität in Colorado. Dieses Studium brach er allerdings ab. Nachbarn äußerten, dass er alleine lebte.

"In den vergangenen 60 Tagen hat er vier Waffen in Waffenläden gekauft. Im Internet besorgte er sich insgesamt 6.000 Schuss Munition", so der Polizeichef. Die Behörden meinten außerdem, dass er wohl ein Einzeltäter war. Der Wahlkampf in den USA ruht derzeit wegen des entsetzlichen Blutbades.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kino, Mensch
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2012 15:27 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wurden in einem Kino zwölf Menschen erschossen?
Weil sie da waren.Was für eine blöde Überschrift!
Kommentar ansehen
23.07.2012 07:08 Uhr von BigWoRm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und noch nichts über die bösen computerspiele

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?