21.07.12 09:14 Uhr
 2.840
 

"Batman"-Amoklauf: Spielte der Täter die brutalen Filmszenen nach? (Update)

Bei der Premiere zum neuesten "Batman"-Film in Aurora kam es zu einen grausigen Massaker, mindestens zwölf Menschen starben, 59 wurden verletzt (ShortNews berichtete). Nun stellt sich die Frage: Hat der Täter James H. Szenen des Films nachgespielt?

Es gibt Indizien dafür, dass die Tat auf einzelne Filmszenen zurückzuführen ist. So soll er, genauso wie Film-Gegner "Bane", eine Gasmaske getragen haben. In einigen Medien wird auch ein Kostüm erwähnt. Außerdem schoss der Todesschütze erst in dem Moment los, als im Film geschossen wurde.

Laut Psychologen scheint der Täter psychisch instabil gewesen zu sein und lebte in einer Traumwelt. Dies wird durch das Tragen einer Maske indirekt bestätigt, da diese dem Täter eventuell die Fantasievorstellung gab, er wäre ein Held oder Bösewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jjbgood
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Amoklauf, Schießerei, Batman
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2012 09:14 Uhr von jjbgood
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Eine grausame, abscheuliche und unglaublich erschreckende Schlagzeile. Ich selber glaube natürlich NICHT das der Film "schuld" daran trägt. Der Typ war einfach psychisch instabil und hat nur einen Auslöser gebraucht...
Kommentar ansehen
21.07.2012 09:18 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
bla bla bla: er hatte die Gasmaske auf weil er irgendwelche Gas/Rauchbomben (ich kenn mich da nicht so aus) ins Publikum geworfen hat. Sonst hätte er sich selbst verletzt.

Erbärmlich wie manche Medien wieder versuchen mit Klugscheißer-Analysen Kohle aus einer Tragödie abzuschöpfen.
Kommentar ansehen
21.07.2012 10:01 Uhr von blade31
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
vielleicht: sollten sich die Amerikaner mal lieber überlegen warum sich jeder labile Typ einfach so eine Waffe kaufen kann...
Kommentar ansehen
21.07.2012 10:11 Uhr von mort76
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
schlimm erwähnenswert wäre vielleicht, daß der Radiomoderator Rush Limbaugh vorher gegen den Film gehetzt hatte- angeblich wäre der Batman-Film Gehirnwäsche durch die Demokraten.
Man kann die Ursache also auch in der Wahlkampf-Polemik eines republikanischen Haßpredigers sehen.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
21.07.2012 10:18 Uhr von The_Outlaw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@HalloKeatzchen: Das würde aber bedeuten, dass die BILD auch einen Tag lang mal die komplette Wahrheit schreibt - unwahrscheinlich. ^^
Kommentar ansehen
21.07.2012 10:36 Uhr von Pssy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und Bane: hat natürlich auch seine Wohnung verminet...
Kommentar ansehen
21.07.2012 11:27 Uhr von mort76
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schlottentieftaucher, bezweifelst du die Existenz von Schizophrenie, oder hast du den Mann untersucht?
Weißt du überhaupt, was Schizophrenie ist?
Ich habe nicht den Eindruck...sonst würde einem hier nicht wieder "gesundes Volksempfinden nach der Definition der BILD" entgegenstinken.

Jaja, IMMER steht der Täter im Mittelpunkt...klar.
Und wenn jemand offensichtlich psychisch krank ist, wird DAS auch noch berücksichtigt? Ja, warum bloß? Schließlich ist man an seiner Schizophrenie ja selber schuld...oder?

Lies doch einfach mal nach, worüber du da eigentlich schreibst, das könnte wirklich nicht schaden.
Kommentar ansehen
21.07.2012 11:44 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: [...]warum werden solche verbrechen immer wieder mit sosofrt mit dem physchischen zustand des täters begründet und weil diese täter depressiv sind oder eine schlechte kindheit hatten[...]

Grundsätzlich würde ich schon davon ausgehen, wer solche Dinge tut hat mit Sicherheit auch Probleme, soll heissen unbewältigte und unterdrückte Dinge, die sich aufstauen und irgendwann herausbrechen. Aber nicht jeder, der seine Hausaufgaben nicht macht wird automatisch zum Massenmörder. In den USA ist leider die Mischung etwas explosiver als anderswo. Die USA hat eines der liberalsten Waffengesetze weltweit. Jeder und Jede kann sich bis an die Zähne bewaffnen >sprich "sich mächtig und stark machen mit einem Schiesseisen in der Hand" Anderswo werden die Leute depressiv oder autoaggressiv, begehen Suizid oder verfallen in Süchte. In den USA gibt es eben noch diese eine Variante mehr, eben >Massenmörder durch sehr einfaches bewaffnen. "Vergelten" und Dampf ablassen. Der Mechanismus, wie es zu solchen Taten kommt ist im Grunde genommen nicht anderes als in andern Ländern, aber eben speziell in den USA sieht es immer sehr spektakulär aus.
Ich weiss nicht wer es gesagt hat, habs mal irgendwo gelesen: "Die USA ist sich selbst der schlimmste Feind."
Kommentar ansehen
21.07.2012 12:00 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
diese Art der Diskussion geht: imemr wieder an der Wirklichkeit vorbei. Aber ist es nicht so, daß lebenslang wegsperren (Knast) und lebenslang wegsperren (Irrenanstalt) ziemlich das gleiche sind?
Kommentar ansehen
21.07.2012 12:21 Uhr von EdgecrusherH_K
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: wußte ich eigentlich bei der Schreibweise schon vorher von welcher Quelle das kommt???
Kommentar ansehen
21.07.2012 12:27 Uhr von Seravan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nuja Verkleidung es hieß doch er hatte ne Kevlar an und eine Gasmaske.

Ich denke eher es ist eine Schutzkleidung die er für das Vorhaben benötigte. Die Welt ist absolut krank.
Kommentar ansehen
21.07.2012 12:35 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schlottentieftaucher, den Breivik-Prozess ignoriere ich komplett, weil der Typ ja gesagt hat, er wolle damit nur Medienaufmerksamkeit erzeugen. Den Wunsch will ich ihm nicht erfüllen. Die Taten sprechen für sich.

Wenn jemand wirklich schizophren ist, hat er eine Krankheit, gegen die man, wenn man Pech hat, nicht ankommt und die man selber auch garnicht richtig realisiert.
Die Leute haben WIRKLICH Halluzinationen oder Wahnvorstellungen.
Die haben nicht nur quere Ansichten- die sind krank.
Wenn man die in den Knast steckt...was kommt dabei wohl heraus?
Ein gesunder Mensch?
Wohl kaum.
Das endet eher damit, daß derjenige im Knast dann noch irgendwen anderes umlegt, da eine Schizophrenie im Knast ja auch nicht verschwindet, und beide Täter sind ja nun offensichtlich Soziopathen.

Deswegen werden sie dann selbstverständlich in eine geschlossene Anstalt eingewiesen- ich kann dir aber verraten, daß es da auch nicht angenehmer ist als im Knast.
Das IST im Prinzip nur ein Knast mit psychiatricher Betreuung. Wenn du da drinsteckst, bist du im Prinzip entmündigt.

Aus dem Knast entlassen zu werden ist deutlich einfacher als aus der geschlossenen entlassen zu werden.
Höchstwahrscheinlich bleiben Breivik und "James" da für immer drin.

Da du dich ja fragst, wie Breivik diese ganzen von dir aufgezählten Stationen durchlaufen konnte, ohne aufzufallen:
eine Schizophrenie tritt meist schubweise auf, hält dann mehrere Wochen bis Monate, danach bleibt man meist jahrelang "normal", aber der nächste Schub kommt mit Sicherheit.
Beide Täter sind in einem Alter, in dem man annehmen kann, daß das möglicherweise ihr erster Schub war.
Das bedeutet, daß man jahrelang bzw. bis zur ersten Tat normal leben kann, ohne aufzufallen.

Ebenfalls typisch ist, daß man sich zwichen den Schüben isoliert oder an Depressionen leidet- und jetzt lies mal nach, wie Breivik, oder beispielsweise der Unabomber, vor der Tat lebten...
Kommentar ansehen
21.07.2012 13:21 Uhr von HansiHansenHans
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
leichte einschränkungen würden schon reichen: aber nein da kann man alles kaufen, jeder depp kann da eine vollautomatik kaufen, sturmgewehre, handgranaten alles was das herz begehrt.

wenn die wenigstens das so einschränken das ein privatmann nicht besser ausgerüstet werden darf als ein normaler streifenpolizist .. nur handfeuerwaffen und keine sturmgewehre
Kommentar ansehen
21.07.2012 13:38 Uhr von BigVirt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Joker: Teil 2 im Krankenhaus, was sagte er... ?

[ nachträglich editiert von BigVirt ]
Kommentar ansehen
21.07.2012 13:48 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
BifVirt, "...ich versuche, Pläneschmiedern zu zeigen, wie armselig ihre Versuche, etwas zu kontrollieren, in Wirklichkeit sind."
Kommentar ansehen
21.07.2012 19:13 Uhr von lopad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Möglich nur was ändert das jetzt? Das der Typ nen knacks hat steht wohl außer Frage. Davon ab, diese "Indizien" sind doch mal der größte Schwachsinn. Die Gasmaske trug er vermutlich weil er ja ja selbst "Rauchbomben" o.ä. im Kino gezündet und der Sinn einer schusssichere Weste steht wohl außer Frage.

Die Amis sollten sich lieber mal über ihre Waffengesetze gedanken machen. Warum kann ich mir da als Privatperson ein halbautomatisches Sturmgewehr und mehrere tausend Patronen kaufen?
Kommentar ansehen
22.07.2012 12:58 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
minus: den einen minuspunkt hab ich wohl von der NRA bekommen

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?