20.07.12 15:47 Uhr
 1.938
 

Formel 1: Bernie Ecclestone droht am Hockenheimring eventuell die Verhaftung

Am Wochenende startet die Motorsport-Königsklasse in Deutschland auf dem Hockenheimring. Mit dabei sein will auch ihr Boss, Bernie Ecclestone. Hier will er mit den Verantwortlichen über die Zukunft des Grand Prix beraten.

Doch das könnte für den Formel 1-Zampano schlimme Folgen haben. Eventuell droht diesem in Deutschland nämlich die Verhaftung. Grund dafür ist die Affäre um Gerhard Gribkowsky, der unlängst zu einer langen Haftstrafe verurteilt wurde.

Dieser hatte Ecclestone im Prozess schwer belastet. Nun bastelt die Staatsanwaltschaft in Deutschland nach Medienberichten intensiv an einer Anklage gegen Ecclestone.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Verhaftung, Bernie Ecclestone, Hockenheimring
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2012 16:08 Uhr von Destkal
 
+0 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.07.2012 16:30 Uhr von realCaleb
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Destkal ... Nicht jammern wenn er etwas Illegales getan hat... dann gehört er auch verhaftet. Ganz egal ob er Ecclestone, U-Bahntreter oder Beckenbauer heißt.

Vor allem beim Fall Ecclestone und Gribkowsky geht es nicht um Peanuts sondern um richtig viel Geld welches nicht versteuert wurde.
Kommentar ansehen
20.07.2012 17:03 Uhr von Pr1nZ_iVe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In deren Augen: sind das eben doch Peanuts...

denke da nur an die deutsche bank
Kommentar ansehen
20.07.2012 18:21 Uhr von Hullefu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Destkal: Es würde keine Anklage vorbereitet werden wenn die nicht den Verdacht hätten, zumal die Verurteilung von Gribkowsky ja schon rechtskräftig ist.
Nur hätte ich das erst öffentlich gemacht wenn er schon verhaftet wurde.
Kommentar ansehen
20.07.2012 19:27 Uhr von lopad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre kein Verlust für den Motorsport.
Kommentar ansehen
21.07.2012 10:18 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Destkal, forderst du damit einen rechtsfreien Raum für Superreiche, die Legalisierung der Korruption, oder wie soll man das verstehen?

Falls es wirklich passiert:
Deutschland, *thumbs up*.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?