20.07.12 13:53 Uhr
 194
 

Neuer Jugendtrend in Mexiko: Jugendliche verkleiden sich als Werwölfe

Sie sehen sich als einen Teil der "Furry Fandom"-Bewegung: Immer mehr Jugendliche in Mexiko verkleiden sich als Werwölfe.

In den pelzigen Kostümen zeigen sie sich im Alltagsleben der Stadt Monterrey. Mittlerweile sind dort bereits 70 "Werwölfe" gesichtet worden.

Die Verkleidungsfans haben nicht nur Freude an der Angelegenheit, sondern sammeln auch Spenden für den Tierschutz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Neuer, Jugendliche, Mexiko, Trend
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2012 19:27 Uhr von WulleWulle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na immerhin: ziehen die sich für den Tierschutz nicht aus.
Und solange die Spendenerlöse nicht an PETA geht, sondern für tatsächlichen Tierschutz eingesetzt wird, umso besser.
Kommentar ansehen
05.08.2012 23:08 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Werwölfe, klar Diese Kostüme haben ungefähr so viel mit Werwölfen gemeinsam, wie unsere Stallkatzen mit einem Tiger...


Da kann der Autor aber nix für. Die Quelle ist für diesen Mist verantwortlich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?