20.07.12 13:08 Uhr
 175
 

Magdeburg: Polizeihund spürt zwei mutmaßliche Rechtsextremisten auf

In Magdeburg brachte ein Hund der örtlichen Polizei seine Herrchen auf die richtige Fährte. Kraft seiner Nase spürte das Tier zwei mutmaßliche Rechtsextremisten auf.

Die beiden 18 und 23 Jahre alten Männer stehen unter dringendem Verdacht, an einem Wahlkreisbüro der Linken rechtsextreme Aufkleber angebracht haben. Dies wurde von der Polizei am heutigen Freitag bestätigt.

Der Hund führte die Beamten auf die Spur der beiden Männer, die in geringer Entfernung zum Tatort aufgegriffen wurden. Als man sie durchsuchte, förderte die Polizei zwei Ringe zutage, in denen ein Hakenkreuz eingraviert war. Auch eine geringe Menge Drogen und ein Schlagring wurden sichergestellt.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spur, Magdeburg, Rechtsextremist, Polizeihund
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2012 13:10 Uhr von Borgir
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Die haben da: tatsächlich Aufkleber angebracht? Unfassbarer Akt des Terrors.......während man die Selbstklebe-Terroristen gefunden hat bauen andere gerade Bomben im Keller...as für ein Fahndungserfolg

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
20.07.2012 17:49 Uhr von gogodolly
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
als ich die überschrift gelesen habe, stellte sich mir die frage: riechen mutmaßliche rechtsextreme prinzipiell anders, oder wie konnte der hund die erschnüffeln?

off topic;

an dem bürgerbüro der grünen, hier im stadtteil, hat die antifa folgende sticker angebracht:
ein leben für lau - klau!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?