20.07.12 12:32 Uhr
 145
 

Gewinneinbruch bei Chip-Hersteller AMD

Der Chiphersteller AMD leidet derzeit unter einem Gewinneinbruch. Das Unternehmen hatte bereits davor gewarnt, dass in diesem Sommer die Geschäfte schlecht laufen könnten. Die Anleger haben dem Unternehmen diese Ankündigung bereits übel genommen und die Aktie ist um mehr als drei Prozent gesunken.

"Die Schwäche der Weltwirtschaft, die mauen Konsumentenausgaben und die geringere Nachfrage nach unseren Prozessoren in China und Europa machen die nächsten Wochen des Quartals schwierig", so der Präsident von AMD, Rory Read.

Im zweiten Quartal dieses Jahres brach der Gewinn von AMD um 40 Prozent ein und lag noch bei 37 Millionen Dollar. Der Umsatz verringerte sich auf 1,4 Milliarden Dollar. AMD stellt etwa ein Fünftel der weltweit genutzten Computerchips her. Der Rest des Marktes wird von Konkurrent Intel kontrolliert.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Hersteller, AMD, Chip, Gewinneinbruch
Quelle: www.boerse.ard.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2012 13:04 Uhr von Destkal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Schwäche der Weltwirtschaft, die mauen Konsumentenausgaben und die geringere Nachfrage nach unseren Prozessoren in China und Europa machen die nächsten Wochen des Quartals schwierig"

Nein. Der Grund (und der einzige Grund) dafür ist die Tatsache dass AMD im Kampf gegen Intel vorzeitig aufgegeben hat und die Bulldozer Architektur einfach ein ziemlicher Flop ist.

Verständlich dass AMD versucht sich hier herauszureden um den schon entstandenen Schaden möglichst gering zu halten doch ist das Problem ganz klar hausgemacht.
Kommentar ansehen
20.07.2012 14:18 Uhr von dinexr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur hausgemacht. Es ist schon korrekt, dass der Weltmarkt schonmal erheblich besser ausgesehen hat. Es ist aber auch richtig, dass Bulldozer und Co. kein großer Wurf waren.

...Schade eigentlich, dabei sind die Dinger wirklich gut! Für gescheit parallelisierte Software eigenen die sich hervorragend.

Naja, mal sehen, ob die Gerüchte um die PS4 und AMD stimmen. Wenn die in die Massenproduktion geht, siehts für AMD auch wohl wieder besser aus.

Ansonsten sind die, denke ich, mit HSA auf nem guten Weg, wider ordentlich aufzuholen. Neben AMD64- noch ARM-Geräte anzubieten, würde sich sicher auszahlen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?