20.07.12 12:28 Uhr
 309
 

Nach der Neckermann-Pleite: Der klassische Versandhandel ist tot

Nachdem bereits das Versandhaus Quelle pleite gegangen ist, musste nun auch Neckermann Insolvenz anmelden (ShortNews berichtete). Damit ist von den drei großen klassischen Versandhäusern, die für das Wirtschaftswunder standen, nur noch Otto übrig geblieben.

Professor Thomas Roeb, Wirtschaftswissenschaftler an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, sagte nun in einem Interview, dass der klassische Versandhandel eigentlich schon seit längerer Zeit tot sei. Das Ende von Quelle und Neckermann habe dies letztendlich besiegelt.

So sei zum Beispiel Amazon als Versandhändler so erfolgreich, weil man größtenteils als Plattform für andere Versandhändler fungiere, so Roeb. Den kleineren Teil des Sortiments würde Amazon selbst verkaufen, der Rest läuft über Dritthändler, denen Amazon eine Plattform bietet, ihre Waren anzubieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Amazon, tot, Neckermann, Versandhandel
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2012 17:42 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"So sei zum Beispiel Amazon als Versandhändler so erfolgreich, weil man größtenteils als Plattform für andere Versandhändler fungiere, so Roeb"

macht neckermann auch nicht anders.
pc sachen kommen von alternate über neckermann,
einige haushaltsartikel kommen auch von woanders.
das neckermann untergeht hat eigentlich viel mehr mit dem preis sowie den hohen ratengebühren zu tun.

wenn ich bei nem flatscreen fast 200 euro an zinsen zahlen soll, gehe ich lieber in nen elektroladen und finanziere den da, denn da kann ich mir den TV 1. angucken und ggf. testen. 2. bieten etliche händler ne 0 prozent finanzierung an.

neckermann schiebt das jetzt so mir nichts dir nichts, darauf, das eben die zeit gekommen ist.
am eigenen versagen: hohe preise, hohe zinsen liegts nicht zufälligerweise?

tja, dann beginnt wohl in paar monaten der ausverkauf, wie bei quelle... bei quelle hab ich mich schon weggebrüllt, das die leute da alles gekauft haben, kack egal wie überteuert es trotz der reduzierung noch gewesen ist.
solange wie ein reduziert schild wo dran hängt, wird alles gekauft.
da kannste auch 10 euro mehr drauf schreiben, hauptsache der rote kleber iss druff.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?