20.07.12 09:52 Uhr
 256
 

Schmerzhafter Versicherungsbetrug: Schnitt sich Zahnarzt Finger selbst ab?

Zunächst sah alles wie ein äußerst skrupelloses Verbrechen aus: Anfang März brach ein Zahnarzt in einem Laden blutüberströmt zusammen.

Der Polizei erzählte er, dass zwei Personen von ihm Geld verlangt und ihre Drohung mit dem Abschneiden eines Fingers unterstrichen hätten.

Die Ermittlungsbehörden waren jedoch sofort skeptisch, da ihnen die ungewöhnliche Brutalität komisch vorkam. Auch wurde der Finger nie gefunden. Jetzt haben sich neue Verdachtspunkte gegen den Zahnarzt selbst ergeben. Es könnte sich, so die Vermutung, um einen Versicherungsbetrug handeln.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Arzt, Betrug, Finger, Zahnarzt, Versicherungsbetrug
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?