19.07.12 23:51 Uhr
 143
 

Bundesanwaltschaft ermittelt wegen eines Drohnenangriffs in Pakistan

Die Bundesanwaltschaft ermittelt im Fall eines Drohnenangriffs in Pakistan, bei dem der Deutsche Bünyamin E. aus Wuppertal im Oktober 2010 ums Leben kam. E. war zum Zeitpunkt seines Todes 20 Jahre alt und hielt sich mit mehreren Islamisten in Pakistan auf.

Die USA führen regelmäßig Drohnenangriffe in Pakistan durch. Trotzdem ermittelt die Bundesanwaltschaft gegen "Unbekannt", ob der Angriff gegen das Völkerrecht verstieß.

Es gehöre zu den Pflichten des Generalbundesanwalts, Hinweisen zu folgen, wonach es sich bei dem Angriff um eine Verletzung des "Konfliktvölkerrechts" handelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katzee
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Pakistan, Ermittlung, Völkerrecht
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?