19.07.12 23:36 Uhr
 86
 

Paris: In Ausstellung von Anri Sala werden Trommeln wie von Geisterhand gespielt

Der Künstler Anri Sala, der in Albanien geboren ist und in Berlin lebt, präsentiert nun im Pariser Centre Pompidou vier Arbeiten aus den letzten vier Jahren und vereint sie in einem einzigartigen Projekt.

Der Besucher nimmt in einem Raum platz, der an einen Kinosaal erinnert. In dem Raum befinden sich fünf Leinwände und Trommeln mit Stöcken. Nach und nach aktivieren sich die Leinwände und die Trommeln fangen alleine wie von Geisterhand an zu spielen.

In den Filmen, die auf den Leinwänden abgespielt werden, beschäftigt Anri Sala sich unter anderem mit der Belagerung Sarajevos oder einem Studentenmassaker in Mexiko City. Die Ausstellung läuft noch bis zum 06. August 2012.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Paris, Kunst, Trommeln
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?